Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HC Hard besiegt Westwien mit 30:29 - Bregenz entführt einen Punkt aus Wien

Der HC Hard konnte auch das zweite Saisonspiel für sich entscheiden. In einer hart geführten Partie schlugen die Roten Teufel Westwien vor einem wie immer fantastischen Publikum am Ende knapp mit 30:29. Bregenz zeigte bei den Fivers nach Rückstand viel Moral und erkämpfte sich am Ende ein 31:31. Der Ausgleichstreffer der Wiener fiel erst sechs Sekunden vor dem Spielende.

Voarlberg gegen Wien lautete das Duell in der Handball Liga Austria am heutigen Mittwoch. Meister HC Hard empfing Westwien, Bregenz Handball musste in Wien bei den Fivers antreten. Beide Ländle Teams waren mit einem Sieg in die Saison gestartet und wollten nun am zweiten Spieltag gleich nachlegen.

 

Umkämpfte Partie in Hard

In Hard entwickelte sich von Beginn weg eine umkämpfte und körperbetonte Partie. Die Hausherren starteten gut und zogen bis zur 12. Spielminute auf 7:3 davon. Nach einem Time-Out der Gäste konnten diese die Partie mit vier Treffern in Folge jedoch wieder ausgleichen. Hard fing sich jedoch wieder und baute den Vorsprung, angeführt von Ex-Bregenz-Spieler Roland Schlinger, wieder auf 12:8 aus. Doch auch dieses Mal ließ sich Westwien nicht abschütteln und kam bis zur Pause wieder auf 13:12 heran.

Nach der Pause konnte sich zu Beginn kein Team absetzten und die Führung wechselte mehrmals hin und her. Die Partie war weiterhin auch geprägt von harten Zweikämpfen und zahlreichen Siebenmetern. Hard schaffte es immer weider einen 2-Tore-Vorsprung heraus zu holen, doch die Wiener ließen nicht locker und kämpften sich immer wieder heran. 30 Sekunden vor dem Ende sorgte Markez per Siebenmeter für die 30:29-Führung, was gleichbedeutend mit dem Sieg war.

 

Bregenz beweist viel Moral

Im zweiten Duell Vorarlberg gegen Wien startete Bregenz gut in die Partie und war in der Anfangsphase meist um ein bis zwei Tore voraus. Nach einer viertel Stunde drehte sich das Blatt jedoch – die Fivers gingen zum ersten Mal seit dem 2:1 wieder in Führung. Angeführt vom starken Lucas Mayer versuchten die Gäste aus Bregenz den Anschluss zu halten und ließen bis zur Pause nicht locker. So ging es beim Spielstand von 18:16 für die Fivers in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit zogen die Fivers dann weiter davon. Nach 37 Minuten betrug der Vorsprung der Wiener bereits sechs Tore. Doch die Bregenzer kämpften sich mit einem 4:0 Lauf wieder auf 24:22 heran und ließen in weiterer Folge nicht mehr locker. Nach 51 Minuten erzielte der überragende Lucas Mayer dann sogar die Führung der Gäste. Kurz vor Schluss war Bregenz dann mit 31:30 voran, kassierte sechs Sekunden vor Spielende dann jedoch noch einmal den Ausgleich zum 31:31.

 

HC Hard – Westwien 30:29 (13:12)

Beste Werfer: Schlinger (7), Zivkovic (6) bzw. Frimmel (8), Hermann (7)

 

Fivers Margareten – Bregenz Handball 31:31 (18:16)

Beste Werfer: Kirveliavicius (7), Ziura (6) bzw. Mayer (11)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • HC Hard besiegt Westwien mit 30:29 - Bregenz entführt einen Punkt aus Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen