Halloween-Nacht: Polizei zieht Bilanz

Die Polizei musste lediglich bei kleineren Vorfällen eingreifen.
Die Polizei musste lediglich bei kleineren Vorfällen eingreifen. ©vn/canva
In der Nacht vom 31.10. auf den 01.11.2021 fand die Halloween-Nacht statt - die Polizei musste in einigen Vorfällen einschreiten.
Kein Scherz: Diese Halloween-Streiche sind Straftaten

In Vorarlberg kam es in diesem Zusammenhang zu ein paar kleineren Vorfällen, bei denen die Polizei einschreiten musste:

Vorfälle in ganz Vorarlberg

  • In Lauterach setzten mehrere Jugendliche,die als Halloween-Geister verkleidet waren, einen Mülleimer in Brand.
  • An verschiedenen Orten im Land wurden Eier auf Hauswände und vorbeifahrende Fahrzeuge geworfen.
  • In Feldkirch war eine Gruppe Jugendlicher mit Laserpointern und einer laufenden Motorsäge, allerdings ohne Kette, vor dem Haus unterwegs. Sie gaben gegenüber den Beamten an, dass sie lediglich Fotos für soziale Medien anfertigen wollten.
  • In Nachtclubs in Lustenau und Rankweil kam es im Zuge von Halloween-Partys jeweils zu Auseinandersetzungen, die ein Einschreiten der Polizei notwendig machten.

Ansonsten sei die Nacht friedlich verlaufen und die Einsatzzahlen hätten sich im langjährigen Durchschnitt bewegt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Halloween-Nacht: Polizei zieht Bilanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen