AA

Hallencup gegen Rassismus

Fußballspielen gegen Rassismus!
Fußballspielen gegen Rassismus!

Die offene Jugendarbeit Dornbirn veranstaltete gemeinsam mit der Aktion kritischer Schüler_innen Vorarlberg am 10. und 11.Dezember 2011 in der Turnhalle der Hauptschule Haselstauden, einen Hallencup gegen Rassismus.
Unter dem Motto „Kein Mensch ist illegal“, wurde gezeigt, dass der Mensch nicht nach seiner Herkunft beurteilt werden darf. Außerdem wurde mit dem Tunier auf Rassismus und Vorurteile in der Gesellschaft aufmerksam gemacht. Auch die aktuelle Kampagne der aks Vorarlberg „Gib Vorurteilen kein Daheim“ möchte darauf hinweisen. Denn Vorurteile begegnen uns täglich, sind dabei so unnötig und diskriminierend und führen zu Ungleichberechtigung. Es fängt damit an, dass Wörter wie „Neger“ oder „Zigeuner“ noch immer verwendet werden, rassistische Beschmierungen in der Öffentlichkeit keine Seltenheit sind und es geht soweit, dass Migrant/-innen auf der Straße verprügelt werden. Dagegen geht die Aktion kritischer Schüler_innen mit ihrer Kampagne vor.
Die Spieler/-innen zwischen 15 und 21 spielten am Hallencup 2 Tage lang in insgesamt 38 Teams um den Sieg. Sowohl die Vorrunden, als auch Viertel-, Halb- und Endfinale liefen fair ab und es kam zu keinen Problemen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Hallencup gegen Rassismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen