Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Halbzeit am Bodensee

Andre´ Chenier auf der Seebühne
Andre´ Chenier auf der Seebühne
Bregenz. In wenigen Tagen ist Halbzeit am Bodensee. Begeisterte Besucher und lobende Medienstimmen kennzeichnen die zurückliegende erste Hälfte der 67. Bregenzer Festspiele.
Spiel auf dem See

 

 Auch im zweiten Jahr triumphiert Andre´ Chenier auf der Seebühne in einer packenden Inszenierung und mit mitreißender Musik. Die Revolutionsoper des italiensischen  Komponisten Umberto Giordano feierte am 19. Juli ihre Wiederaufnahme in einer nochmals verfeinerten Regie. Aus einer der brillantesten Opern auf der Seebühne haben die Bregenzer Festspiele im zweiten Jahr die vermutlich exzellenteste Inszenierung seit Langem abgeliefert, wie es Intendant david Pountney formulierte. 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Halbzeit am Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen