AA

Hai attackiert Surf-Weltmeister Fanning in Südafrika

©YT
Horrorszene beim Surfwettbewerb "J-Bay-Open" in Südafrika: Profi Mick Fanning wurde während des Wettkampfs von einem Hai attackiert. Der 34-Jährige kämpfte mit dem Hai, schlug ihn in die Flucht und blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

“Er hat mich am Bein erwischt! Ich habe geschrien, ihn getreten und versucht ihn zu verjagen. Dann habe ich auf seinen Rücken geschlagen”, beschrieb der Australier den Schreckmoment später an Land. Nach dem Vorfall brachte ein Begleitboot den 34-Jährigen sicher zurück an die Küste. Es war das erste Mal in der Geschichte der World Surfing League, dass ein Profisurfer von einem Raubfisch angegriffen wurde.

Das Finale wurde auf Montag verschoben, denn es war sogar noch ein zweiter Hai in den Gewässern gesichtet worden. Die Jeffreys Bay ist für ihre Haipopulation bekannt. Fanning krönte sich hier in den Jahren 2007, 2009 und 2013 zum Weltmeister, seinen größten Erfolg hat er aber wohl schon jetzt gefeiert… (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hai attackiert Surf-Weltmeister Fanning in Südafrika
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen