AA

Haftstrafen für schweren Betrug

©VMH/ Bernd Hofmeister
Feldkirch - Ein 47-jähriger Bankangestellter und ein 39-jähriger Vermögensberater standen am Montag wegen schweren Betrugs vor dem Schöffensenat in Feldkirch.
Haftstrafen für schweren Betrug

Der Bankangestellte wurde wegen Untreue zu zwei Jahren bedingter Haft verurteilt weil er leichtfertig einen Kredit in der Höhe von 180.000 Euro vergeben hatte. Darüber hinaus jonglierte der Mann mit weiteren 70.000 Euro, was der Bank ebenfalls zum Schaden gereichte.

Herausgelockt wurde ihm der Kredit von dem Vermögensberater, der vortäuschte, er habe Sicherheiten, um den Kredit abzusichern. Für diesen Betrug gab es 30 Monate, zehn davon muss der ehemalige Berater absitzen. Der Banker nahm das Urteil an. Der Vermögensberater will noch überlegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Haftstrafen für schweren Betrug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen