Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Haftstrafe wegen schweren Raubes

Feldkirch - Ein 19-Jähriger ist am Landesgericht Feldkirch am Freitag in einem Schwurgerichtsprozess wegen schweren Raubes zu einer unbedingten Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt worden. 

Der Türke gestand, im September 2006 eine Bäckerei in Bregenz überfallen und von einer Kundin 30 Euro geraubt hat. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der 19-Jährige taumelte gegen 7.00 Uhr in die Bäckerei. Vom Heroinentzug gekennzeichnet, zückte er ein Klappmesser und forderte Geld. Während die Angestellte und eine Stammkundin mit dem Burschen eine zehnminütige Diskussion führten, fuchtelte der Täter mit dem Messer herum. Der 19-Jährige – mit Sonnenbrille und Schildkappe maskiert – verlangte exakt 120 Euro. „Das hätte genau für zwei Schuss Heroin gereicht“, so der Angeklagte vor Gericht.

Die Kundin händigte dem Räuber 30 Euro aus, dann machte er sich aus dem Staub. Wenig später wurde er in einem Bregenzer Sparmarkt verhaftet. Für das Urteil – zweieinhalb Jahre unbedingte Haft – erbat sich der Mann Bedenkzeit. Neben diesem Raubprozess hat der junge Erwachsene noch ein Verfahren wegen Drogenmissbrauchs zu erwarten. Dort droht ihm eine weitere Haftstrafe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Haftstrafe wegen schweren Raubes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen