Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hafenmeisterei in der Marina jetzt dauerhaft in den Händen der Stadt

Die Hafenmeisterei in Bregenz
Die Hafenmeisterei in Bregenz ©VN

Am 28. Juni 2011 hat der Stadtrat einer Vereinbarung zugestimmt, die die Betreuung der neuen Marina im Bregenzer Hafen regelt. Dies teilte Bürgermeister DI Markus Linhart nach der Sitzung mit.

2009/2010 wurde das rund 70.000 m2 große Gelände im Besitz der Hafen Bregenz GmbH (95 % Illwerke, 5 % Stadt) bekanntlich neu gestaltet. Dabei entstand auch eine neue Marina mit 76 Dauer- und 24 Gästeliegeplätzen. Sie wurden schon bisher befristet von der Stadt betreut. Diese übernimmt in Zukunft auf unbestimmte Zeit während der Bootssaison – das ist jeweils vom 1. April bis zum 31. Oktober – die Agenden der Hafenmeisterei.

Das bedeutet, dass sich die Stadt in der genannten Zeit um funktionierende organisatorische Abläufe auf dem Gelände kümmert. Dazu zählen die Bereitstellung der Strom- und Wasserversorgung, verschiedene Funktions- und Sicherheitskontrollen, Reinigung, Wartungsarbeiten mit kleineren Instandhaltungsmaßnahmen etc. Größere Investitionen hingen verbleiben der Hafen Bregenz GmbH.

Als Abgeltung für diese Dienstleistung erhält die Stadt die Einnahmen aus der Bewirtschaftung der Gästeliegeplätze sowie die Nächtigungsentgelte für freie Dauerliegeplätze. Außer¬dem wird im derzeitigen Werkstättengebäude unentgeltlich ein eigenes Hafenmeisterbüro mit Sanitär-räumen eingerichtet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Hafenmeisterei in der Marina jetzt dauerhaft in den Händen der Stadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen