Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hader liest "Geschichten über die Armut"

&copy APA
&copy APA
Mit einer Lesung am 21. Februar in der Amadeus Buchhandlung eröffnet der Kabarettist Josef Hader das Jahresthema der Kindernothilfe Österreich "Armut bekämpfen. ---> Mehr Programmtipps

Im Rahmen der Veranstaltung liest Josef Hader für Kinder und Erwachsene eine Kindergeschichte mit dem Protagonisten Robinson, der mit Hilfe seines Zauberbuches nach Äthiopien reist und dort lernt, was arm sein in anderen Teilen der Welt bedeutet.

Die Flutkatastrophe in Asien zeigt, dass gerade die Ärmsten der Armen Naturgewalten schutzlos ausgeliefert sind. Die Leidtragenden sind vor allem Kinder. Von der Flutwelle und den unmittelbaren Folgen sollen 1,5 Millionen Mädchen und Buben betroffen sein. Im Wiederaufbau der zerstörten Regionen liegt aber auch eine Chance, die Armut langfristig zu bekämpfen. Frauen und Mädchen nehmen gerade beim Wiederaufbau eine Schlüsselrolle ein.

Josef Hader setzt sich für die Arbeit der Kindernothilfe Österreich ein. Mit der Auftaktveranstaltung will er auf die Missstände in den ärmsten Teilen unserer Welt aufmerksam machen. Zusätzlich spendet er seine Einnahmen aus dem Auftritt vom selben Abend in der Kulisse.

Während der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit eines Pressegespräches mit Luzia Wibiral, Geschäftsführerin der Kindernothilfe Österreich, und Dietmar Roller, für den Auslandsbereich verantwortlicher Vorstand des Kindernothilfe-Partners Deutschland. Er besuchte kürzlich die völlig zerstörte Ostküste Sri Lankas.

Die Kindernothilfe-Partner Deutschland und Österreich fördern heute über 200.000 Mädchen und Buben in 27 Ländern der Welt, vorwiegend in Asien, Afrika und Lateinamerika. Die Unterstützung kommt den Kindern direkt und indirekt zu gute: direkt vor allem in den Bereichen Bildung und Ausbildung, indirekt über die Stärkung des Umfelds der Kinder. Über 18.800 Österreicherinnen und Österreicher unterstützen die Arbeit der Kindernothilfe Österreich – 900 von ihnen mit einer Kinderpatenschaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Hader liest "Geschichten über die Armut"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen