AA

Gymnaestrada-Spirale gestickt

Andreas Staudacher und Eva Salzmann überbrachten am 21. Juni für den Vorarlberger Stickereiverband die offiziellen Polo-Shirts für das Organisationskomitee der Weltgymnaestrada.

Auch Sportlandesrat Siegi Stemer wurde stilgerecht für das Weltturnfestival eingekleidet. Mit auf dem Bild im Ländle-gestickten spiraligen Outfit: das Gymnaestrada-Team mit Präsidentin Marie-Louise Hinterauer, Oliver Stocker, Solveig Hämmerle, Walter Reis und Eva Thurnher.

SPORTLICHE STICKEREIEN AUS VORARLBERG

Vorarlberg stickt für die Welt. Stickereien aus Vorarlberg sind auch in der Sportwelt zu Hause. Im Rang von Kultprodukten stehen sie im weltweiten Wettkampf auf mehr als 100 Märkten. Die Vorarlberger Stickereiindustrie grüßt die Mannschaften der Weltgymnaestrada in Polos, die exklusiv für das Organisationskomitee angefertigt wurden.

Das Polo: das Motiv der Gymnaestrada wurde allover im 8/4 Rapport auf einen Piqué aus heimischer Produktion gestickt, der die Funktionstüchtigkeit eines Sporttrikots hat: luftdurchlässig, schweißsaugend, atmungsaktiv. Für die Stickerei des Motivs wurde ein Garn aus merzerisierter Baumwolle eingesetzt, das auch für die Bestickung der Brusttasche verwendet wurde. Gefertigt wurden die Polos im Auftrag des Vorarlberger Stickereiverbandes von Trend Fashion in Götzis.

Sportliche Stickereien: Stickereien auf Badeanzügen sind das Must-have dieses Sommers. Bestickte Bodys zum Turnen und zur Gymnastik sind mehr als Lockerungsübungen der Mode. Glamourös bestickte Kleider für Turniertänzerinnen fehlen auf keinem Parkett. Dressen mit Stickereimotiven für nahezu alle Sportarten kommunizieren nicht nur die Logos von Sponsoren. Sie machen die aktuelle Identität des Sportlers lesbar. In der Welt des Sports sind Stickereien die Botschafter medialer Kultur.

Stickereien für Sportswear: Jeans, Lumbers, Anoraks, Blousons, Shirts und Tops sind wichtige Nischenmärkte der Vorarlberger Stickereiindustrie im Bereich internationaler Sportswear. Die Entwicklung von modernen Sticktechniken ermöglicht das Besticken von elastischen Grundgeweben. Die Elastizität der Stickereien ist die entscheidende Voraussetzung für ihren Einsatz in der Sportbekleidung von Aktiven und Freizeitsportlern.

Shoppen im Stickereimuseum: aus Anlass der Weltgymnaestrada ist der neue Museumsshop im Stickereizentrum in der Pontenstrasse 20 in Lustenau am 10. und 11. Juli von 10.00 bis 19.00 durchgehend geöffnet sowie am 12. und am 13. Juli von 15.00 bis 19.00 Uhr. Geboten werden zu angenehmen Preisen bestickte Polos und Shirts sowie Designer-Tops aus aktuellen Stickereien, Kupons für Braut-, Abend- und Cocktailkleider aus Haute Couture-Stickereien sowie erlesene Tischkultur. Mit dem Projekt „Museumsshop“ unterstützt der Vorarlberger Stickereiverband die Beschäftigung von langzeitarbeitslosen Frauen sowie die Ausbildung der heimischen Stickerjugend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gymnaestrada
  • Gymnaestrada-Spirale gestickt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen