Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Guy Ritchie erobert das Musik-Business

©EPA
Star-Regisseur Guy Ritchie scheint das Genre wechseln zu wollen und eröffnet ein Platten-Label.

Filme-Macher Guy Ritchie (41) macht was Neues und bleibt sich dennoch treu: Der Brite eröffnet ein Plattenlabel, das er nach seinem Pub in London benennt.

Punchbowl Records hat sogar schon den ersten Act unter Vertrag genommen: Die Punchbowl Band, eine Gruppe, die jeden Abend den Laden von Ritchie im exklusiven Londoner Viertel Mayfair rockt. Die vier Jungs, Willy Barr, Brendan McAuley, Steve Mulhern und Daniel Gott, spielen Irische Volksmusik und traten bereits für Popgrößen wie Justin Timberlake, Sting und Cheryl Cole, sowie für Hollywood-Beau Jude Law und Thron-Zögling Prinz William auf.
Timberlake war nach der Session mit der Band ganz aus dem Häuschen und schwärmte: “Mit den Jungs zu jammen war der größte Spaß, den ich jemals ohne eine Frau hatte!”
Auch Star-Designerin Stella McCartney und ‘Sherlock Holmes’ Robert Downey Jr. buchten die flippigen Musiker schon für Privatpartys.

Ritchie ist überzeugt, dass Barr und Co. Erfolg haben werden und sagte in einem Interview mit der britischen Klatschzeitung ‘The Sun’: “Es ist aufregend, in die Musik-Branche zu wechseln. Es ist ein harter Ort, aber ich habe diese Band dabei beobachtet, wie sie sich mit Menschen verbindet. Sie haben jede Chance von einem weiten Publikum anerkannt zu werden.”

Die Punchbowl Band nahm bereits einige Songs für den Soundtrack zu Ritchies Meisterwerk ‘Sherlock Holmes’ auf. Am 1. März kommt das Debütalbum ‘Journey’ auf den Markt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Guy Ritchie erobert das Musik-Business
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen