AA

Gutes Los für Melzer

Melzer hat ein gutes Los für das ATP-Turnier in St. Petersburg erhalten. Er  trifft zum Auftakt auf den russischen Wild-Card-Spieler Wadim Dawletschin, der im Entry-Ranking nur auf Platz 619 liegt.

Im Falle eines Sieges trifft Österreichs Nummer eins auf Nicolas Kiefer (GER-5) oder Guillermo Garcia-Lopez (ESP).

In der Qualifikation ist Julian Knowle nach einem Sieg über den Russen Michail Lifschits (6:2,6:1) in der zweiten Runde an Stian Boretti (NOR-5) mit 5:7,4:6 gescheitert. Knowle/Melzer treten gemeinsam im Doppel an und das Duo trifft gleich auf das als Nummer drei gesetzte Doppel Mahesh Bhupathi/Martin Damm (IND/CZE).

In Basel musste sich hingegen Stefan Koubek in der zweiten Qualifikations-Runde verabschieden und er wird im Ranking wie befürchtet weiter deutlich an Boden verlieren. Koubek, der in Runde eins Tino Brodar (SUI) noch glatt 6:1,6:2 geschlagen hatte, vergab gegen den Briten Alan Mackin zwei Matchbälle im Tie-Break, eh er mit 4:6,6:2,6:7(8) verlor.

Dem Kärntner, der seine Position 112 als zweitbester Österreicher auf jeden Fall schon am Montag verlieren wird, hatte aus dem Vorjahr in Basel ein Semifinale zu verteidigen (110 Punkte). Die Niederlage am Sonntag bedeutet wohl, dass Koubek am „Halloween”-Tag bereits außerhalb der Top 200 aufscheinen wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Gutes Los für Melzer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen