Gute Highlights und viel Nonsens

Ursus & Nadeschkin begeisterten im SAL.
Ursus & Nadeschkin begeisterten im SAL. ©Volksblatt/Trummer

Das Schweizer Komikerpaar Ursus & Nadeschkin brachten im SAL “Zugaben”.

Schaan. Sie sind Publikumslieblinge – der smarte Ursus alias Urs Wehrli und die elfenhaft-zarte Nadja Sieger alias Nadeschkin mit Struwwelpeter-Mähne -und haben seit 24 Jahren schon sieben Produktionen geboren und präsentieren nun als achte “lauter Lieblingsnummern” daraus bzw. “Zugaben”. Nun, sie sind Schweizer Comedians mit ausgeprägtem Dialekt, kommen von Tanz und Pantomime her und haben ohne ein Requisit (einzig für eine doofe Nummer ein Schlagzeug) eine starke Bühnenpräsenz, so auch im vollen SAL. Eine Saison lang begeisterten sie das Publikum im Circus Knie und erhielten u. a. den Salzburger Stier und den Deutschen Kleinkunstpreis. Die Komik des Duos besteht in einem Mix aus prinzipiell rasantem Dialekt-Bla-Bla, das sich um absurde Nichtigkeiten des Alltags (Tatoo etc.)dreht, aus Anleihen beim Dadaismus, beim Stil von Karl Valentin bis Heinz Erhardt etc. und aus totalem tänzerischem Körpereinsatz, vor allem der leichtfüßigen Nadeschkin in ihrem gelben Hosenanzug. Sie sind mimisch-clownesk perfekt; wenn es sein muss, und von unglaublicher Synchronität des Gequassels und auch Stotterns. Man vergnügt sich, doch oft wäre weniger mehr, zum Beispiel bei der Endlosschleife auf der Bühne zu Beginn, bei allzu dümmlichen Wortspielen wie etwa Vegetarier auf Russisch “Mos-kau” oder Kellner auf Persisch “Te-heran”. Solche “Kost” ist zu (!) banal.

Komik mit Niveau

Leider verging viel Zeit ohne besondere Highlights; dann blitzte aber die Könnerschaft der beiden Comedians in einer köstlich-verqueren Balkonszene aus “Romeo und Julia” oder in der Nadeschkin-Parodie des Marylin-Monroe-Songs “I want to be kissed by you” auf. Und das herrlich-pantomimische Vorstellungsgespräch beim Chef oder die absurde Arztszene hatten jenes Kabarettniveau, das man sich noch öfter am Abend gewünscht hätte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Gute Highlights und viel Nonsens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen