AA

Gute Ernteaussichten für Vorarlberger Bauern

Schwarzach - Die Obst- und Gemüseernte in diesem Jahr wird in Vorarlberg laut Auskunft der Landwirtschaftskammer (LWK) sehr gut ausfallen.

Einen „Strich durch die Rechnung“ machte aber vielen Obstbauern die Pflanzenseuche Feuerbrand, die den Baumbestand dezimierte, erklärte Harald Rammel von der Abteilung Obst und Garten der LWK. Das Wetter habe insgesamt für eine gute Ernte gesorgt, so Rammel zur APA.

Die Apfelernte sei derzeit voll im Gange, bisher sei erst ein kleiner Teil eingebracht. Gemüse werde laufend geerntet. Zahlen gebe es daher noch nicht. Zudem hänge der Ertrag auch vom Wetter ab. Genauere Mengenangaben seien für November zu erwarten, wenn die Ernte abgeschlossen sei, meinte der Fachmann. Hätte man nicht erneut viele Apfel-, Birnen- und Quittenbäume durch die Pflanzenkrankheit Feuerbrand verloren, hätte dieses Jahr ein „Bombenergebnis“ für die Obstbauern gebracht, war sich Rammel sicher. Die verbliebenen Bäume trügen heuer aber so reichlich, dass die Ertragsmenge etwa im Bereich des Vorjahrsergebnisses liegen werde. Zudem sei die Qualität erfreulich gut.

Die guten Ernteaussichten sind laut Rammel vor allem auf das Sommerwetter zurückzuführen. Die Witterung war für den Obst- und Gemüseanbau ideal: „Extreme Spitzen“, wie Trockenheit oder lang andauernder Regen, blieben laut Rammel aus. Auch Hagelunwetter verschonten die Feldfrüchte bisher weitgehend – aus Sicht der Landwirtschaft ein guter Sommer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gute Ernteaussichten für Vorarlberger Bauern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen