Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gut gelaufen beim Bodensee Frauenlauf

Aus Dornbirn war eine Braut mit ihrer Polterabendgruppe dabei.
Aus Dornbirn war eine Braut mit ihrer Polterabendgruppe dabei. ©Harald Pfarrmaier
Bodensee Frauenlauf

Der feminine Lauf-Event entwickelte sich zu einer Top-Veranstaltung im Bodenseeraum.

Bregenz. Die äußeren Bedingungen hätten nicht besser sein können: Strahlendes Wetter, eine Bilderbuch-Kulisse als Laufstrecke und mit 2.500 Läuferinnen ein neuer Teilnehmerinnen-Rekord! Der Bodensee Frauenlauf wurde zum Bewegungs-Highlight im Dreiländereck.

Obwohl vielen Läuferinnen der Ehrgeiz des Gewinnens ins Gesicht geschrieben stand, sind sportliche Rekorde nicht oberste Prämisse dieser Laufveranstaltung. Die Freude an Bewegung soll Triebfeder sein, an diesem Lauf mitzumachen. Und diese Freude war etlichen Gruppen und Grüppchen anzumerken, die die 5-km-Strecke vom Hotel “Am Kaiserstrand” in Lochau bis zum Zieleinlauf am Platz der Wiener Symphoniker beim Festspielhaus Bregenz im Spaziergang zurück legten.

“Ohne Frauen läuft nichts” ist das Motto des Bodensee Frauenlaufs, der sich innerhalb nur eines Jahres zum attraktivsten Laufevent im Bodenseeraum entwickelte. Waren bei der Premiere vergangenes Jahr noch rund 1.800 Frauen am Start, wurden heuer bereits 2.500 Läuferinnen und Nordic-Walkerinnen gezählt. Sie erlebten entlang der Pipeline, des neu gestylten Bregenzer Hafens mit seiner “Welle” und durch die Allee der Seeanlagen bis zum Festspielhaus eine traumhafte Laufkulisse.

Als Partner war heuer erstmals Pink Ribbon, eine Aktion der Österreichischen Krebshilfe, mit dabei. Alle Läuferinnen, die am Bregenzer Hafen über die Pink-Ribbon-Matte gelaufen sind, spendeten damit automatisch 5,- Euro zu Gunsten der Vorarlberger Krebshilfe.

Festspielhaus und Symphonikerplatz waren das Zentrum des Events, der mit einer Shopping- und Relax Messe, einer Modeschau und der abendlichen Women’s Night Party ein attraktives Rahmenprogramm bot. Die Veranstalter sorgten auch für eine eigene Kinderbetreuung im Festspielhaus und die rund 100 freiwilligen Helferinnen und Helfer für einen reibungslosen Ablauf des Events.
HAPF

Die schnellsten Läuferinnen
Reiner Sabine, Jhg. 1981, Team hellblau.POWERTEAM, Zeit 18:14
Schoch Brigitte, Jhg. 1978, Team Ländle Tornado, Zeit 18:21
Urach Sandra, Jhg. 1976, Team Hervis Sports, Zeit 18:26

Nordic Walking
Mathis Carina, Jhg. 1975, Team Vorarlberg bewegt, Zeit 38:02
Gross Andrea, Jhg. 1972, Team Vorarlberg bewegt, Zeit 38:03
Walser Jeanette, Jhg. 1972, Team Teamwalker, Zeit 38:19

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Gut gelaufen beim Bodensee Frauenlauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen