Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Gustav" steht in Dornbirn in den Startlöchern

Ein Schwerpunkt der Gustav ist dem Thema Design gewidmet – im Bereich von Möbel, Mode oder Accessoires
Ein Schwerpunkt der Gustav ist dem Thema Design gewidmet – im Bereich von Möbel, Mode oder Accessoires ©Domicil Home
Die „Gustav“ ist der neue Salon für Konsumkultur der Messe Dornbirn und feiert an diesem Wochenende Premiere. Erstmals bietet sie alles rund ums Thema Design, Genuss und Nachhaltigkeit.
Neue Genuss- und Designmesse

Insgesamt 120 Aussteller aus der Bodenseeregion, aber auch aus Wien, Berlin, München oder Bern zeigen Produkte, die einen gemeinsamen Nenner haben: hohe Qualität. Für das Rahmenprogramm mit „Chef’s Tables“ und „Salon des guten Geschmacks“ sind nur mehr wenige Restplätze vorhanden. Bei den Lobby-Gesprächen sind namhafte Referenten wie Armin Thurnher zu Gast.

Preview mit „Hauben-Unterstützung“

Am kommenden Freitagabend, um 18 Uhr, wird die Gustav erstmals feierlich eröffnet. Die Gäste der Preview erwartet hier ein dreigängiges Menü, das von Sternekoch Dieter Koschina kreiert wurde und eigens zur Gustav anreist. Der gebürtige Vorarlberger zählt zu Portugals führenden Spitzenköchen und seine „Villa Joya“ gehört zu den 50 besten Restaurants der Welt. Ein limitiertes Kontingent von Tickets, die dann auch für die beiden folgenden Salontage gelten, sind noch unter www.diegustav.com erhältlich.

Am Samstag öffnet die Gustav dann ihre Türen für alle Besucher, die gerne die schönen Dinge im Leben um sich haben und mit gutem Gewissen genießen können. Bis Sonntagabend gilt es auf der „Gustav“ somit einen spannenden Querschnitt aus Design, Mode, Kulinarik und Genuss zu erleben. „Die Besucher sollen sich in Gustavs Zuhause wohlfühlen. In den verschiedenen Wohnräumen finden Sie entsprechende Aussteller und ihre hochwertigen Produkte, die nachhaltig produziert sind. Das Angebot reicht dabei von Unterwäsche aus Naturfasern über Papeterie bis hin zu Möbeln, Wohnaccessoires, Wein oder exklusiven Lebensmitteln, von kleinen Labels und Geheimtipp-Manufakturen bis hin zu internationalen Marken“, erzählt Projektleiterin Helga Ginzinger.

Wenige Restplätze

Auch die sinnlich inszenierten Themensalons gehören zum neuen Gustav-Konzept und stoßen bereits im Vorfeld auf großes Besucher-Interesse. So sind viele der „Chef’s Tables“ mit Spitzenköchen bereits ausverkauft oder online nur mehr wenige Restplätze vorhanden. Die Verkostungen von Whiskey, Olivenöl oder alten Kernobstsorten im „Salon des guten Geschmacks“ regen zum Riechen, Schmecken und Erleben an und können ebenfalls noch im Vorfeld online gebucht werden. Bei den Lobby-Gesprächen während der beiden Salontage ist etwa Armin Thurner zu Gast. Der Publizist und Herausgeber des Falters spricht am Samstag, um 18 Uhr, über das „Streben nach Glück“. „Wer genießen will, strebt nach Glück. Das Glück führt über die tägliche Arbeit, über die Härte des täglichen Lebens hinaus. Wer Glück genießen will, braucht Geschmack. Aber den muss man sich erarbeiten. Das Streben nach Glück ist also kompliziert. Außer man findet es einfach“, erklärt Thurnher vorab.

Termin: 26. und 27. Oktober 2013
Preview: Freitag, 25. Oktober 2013
Ort: Messe Dornbirn, Messeplatz 1, A-6854 Dornbirn
Karten: www.diegustav.com, www.v-ticket.at

Preise
Tageskarte:
17 Euro (VVK: 15 Euro), Ö1 Clubmitglieder 14 Euro
Zwei-Tages-Pass: 25 Euro
Preview: 32 Euro
Chef’s Table: 20 Euro (nur mehr wenige Restplätze)
Whiskey-, Olivenöl- und diverse andere Verkostungen: 15 Euro

(Quelle: Messe Dornbirn)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Messe
  • Dornbirn
  • "Gustav" steht in Dornbirn in den Startlöchern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen