AA

Guggen bliesen zum Jubiläumskonzert

Laut, bunt und schräg ging es am Samstag am Dornbirner Marktplatz zu.
Laut, bunt und schräg ging es am Samstag am Dornbirner Marktplatz zu. ©Laurence Feider
Zum 25. Mal hatten die Emser Palast-Tätscher zum Internationalen Monsterkonzert geladen.
25. Monsterkonzert Dornbirn

Dornbirn. Ob die Guggenmusiker beim traditionellen Narrengottesdienst wohl für schönes Wetter gebetet hatten? Jedenfalls schien die Sonne beim anschließenden Guggatreiben am Dornbirner Marktplatz vom wolkenlosen Himmel. Bereits zum 25. Mal hatten die Emser Palast-Tätscher zum Internationalen Monsterkonzert geladen. Den Auftakt des Festivals der schrägen Töne gab es am Marktplatz mit dem Einmarsch der teilnehmenden Formationen. Mit dabei waren viele „alte Bekannte“ aber auch Neuzugänge wie die „Chaote Basel“, die „Nuilermer Schlierbachfetzer“ oder die „Biberegagser“. Beim Narrengottesdient spielten heuer die Gastgeber aus Hohenems gemeinsam mit der Gugga Tinitus aus der Schweiz.

Bunte Guggaparty

Nach der lautstarken „Aufwärmrunde“ am Dornbirner Marktplatz, ging es zum Jubiläums-Monsterkonzert ins Tennis-Event-Center nach Hohenems. Eröffnet wurde die Party von den „Gämselibögg Gams“ anschließend sorgten weitere 18 Formationen aus Deutschland, Liechtenstein, Vorarlberg und der Schweiz für ausgelassene Faschingsstimmung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Guggen bliesen zum Jubiläumskonzert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen