Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Guantanamo zeige Doppelmoral der USA

Die liberale schwedische Tageszeitung "Dagens Nyheter" (Stockholm) stellt am Mittwoch fest, dass in der Debatte um das US-Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba auch in den USA selbst die Kritik wachse.

„Auch in den USA wächst die Kritik am Gefangenenlager Guantanamo. Das Dilemma ist offensichtlich: Washington verlangt von anderen, was man selbst nicht einhält. (…) Guantanamo darf kein Präjudiz werden. Es ist unwürdig, Menschen, ungeachtet der Schwere ihrer Schuld, ohne Gerichtsverfahren oder die Rechte von Kriegsgefangenen einzusperren. (…) Das Lager wie auch die Übergriffe gegen Gefangene im Irak verstärken das Bild einer arroganten Supermacht, die sich über das Gesetz stellt. (…)

Die USA publizieren jedes Jahr Berichte über die Einhaltung der Menschenrechte in verschiedenen Teilen der Welt, während die Gefangenen in Guantanamo am Eingang zur Hölle leben. Diese praktisch ausgeübte Doppelmoral untergräbt die Möglichkeit, von der übrigen Welt Unterstützung zu bekommen für das, was man selbst zu haben meint.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Guantanamo zeige Doppelmoral der USA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen