Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Gschlifate", "ket" und "Bemsler": So spricht man in Bregenz

Bregenz – Seit 40 Jahren wohnt Meinrad Pichler in Bregenz. In dieser Zeit hat er sich intensiv mit dem Bregenzer Dialekt auseinandergesetzt. VOL Live sprach mit dem Experten.
Mundart-Quiz I
Mundart-Quiz II
Mundart-Quiz III
Mundart-Quiz IV
Mundart-Quiz V
Mundart-Quiz VI
"Fiedergoß", "Fückele" und "grüsele": Der Wälder Dialekt lebt
"Gsigg" und "Önsch": So spricht man im Walsertal

 „Der Bregenzer Dialekt ist inzwischen ein sehr eingeschliffener Dialekt“, sagt Historiker Meinrad Pichler. „Bregenz ist eine Stadt der Zuwanderung. Nicht einmal die Hälfte der Einwohner ist in Bregenz geboren.“  Dieser Umstand hat laut dem Historiker großen Einfluss darauf, wie heute in der Landeshauptstadt gesprochen wird. Die Eigenheiten, die das Bregenzerische einst hatte, seien weitestgehend verschwunden.

„Gschlifate“, „ket“ und „Bemsler“

Bis heute, so Pichler, sage man in Bregenz aber noch „ket“ anstatt „ka“, beziehungsweise „hatte“. Andere Worte, die vor 50 Jahren noch jeder gekannt habe, würden heute hingegen kaum noch gebraucht. Dazu gehören „Gschlifate“ („Eine rutschige Angelegenheit“), Bemsler (Maler) sowie Vakanz (Ferien).

Veranstaltung zum Bregenzer Dialekt

Am Sonntag findet im Restaurant Haslach in Dornbirn um 17 Uhr eine Veranstaltung zum Bregenzer Dialekt statt: Bei „Gits nu a Breagezarisch?“ wird auch Meinrad Pichler referieren. (VOL Live/Sebastian Goop)

Meinrad Pichler, Experte für Bregenzer Dialekt

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • "Gschlifate", "ket" und "Bemsler": So spricht man in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen