Grusel-Shooting bei "Germany's Next Topmodel"

Bei "Germany's Next Topmodel" wird es am Donnerstag gruselig.
Bei "Germany's Next Topmodel" wird es am Donnerstag gruselig. ©ProSieben
Für die Kandidatinnen bei "Germany's Next Topmodel" wird es gespentig und auch der Streit zwischen Elena C. und Jasmin aus Dornbirn geht in die nächste Runde.
Shooting im Geisterhaus
NEU
Streit bei GNTM
Traum in weiß
Zickenkrieg und Busenblitzer
Überraschender Rauswurf
Jasmin gewinnt ein Auto

Die Nachwuchsmodels werden in dieser Folge ins Geisterhaus geschickt. Vor Grusel-Kulisse und im Gespenterlook müssen die Kandidatinnen vor der Kamera zeigen, was sie in den vergangenen Wochen gelernt haben. In wallenden weißen Kleider, bleichem Make-Up und schwebend sollen die jungen Frauen vor dem Fotografen posieren.

“Könnte ihr eine scheuern”

Hinter den Kulissen brodelt es weiter. Der Streit zwischen Elena C. und Jasmin spizt sich zu wird in dieser Woche auch vor der Jury ausgetragen. “Elena C. kriegt alles in den Arsch gesteckt – das ist einfach Realität”, so die Vorarlbergerin im Trailer zur aktuellen Folge. Diese kontert im Interview: “Ich könnte ihr grad richtig eine scheuern.”

Ob sich die beiden doch noch vertragen und wie sich die Kandidatinnen beim Inkognito-Walk vor der Jury schlagen, ist ab 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen. Die Meinungen aus dem Netz können wieder auf Social Media mitverfolgt werden. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grusel-Shooting bei "Germany's Next Topmodel"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen