Grünes Licht für einjährige Testphase

"…ein ,ehrlich gemeinter Kompromiss‘ um erforderliche Anpassungen vorzunehmen zu können", Peter Vaschauner, Ortsvorsteher.
"…ein ,ehrlich gemeinter Kompromiss‘ um erforderliche Anpassungen vorzunehmen zu können", Peter Vaschauner, Ortsvorsteher. ©Manfred Bauer
Ortsvorsteher Vaschauner

Trotz ununterbrochenen Bemühungen von Verkehrsexperten, den planenden und ausführenden Mitarbeitern im Rathaus, dem Ortsvorsteher aber auch der Gisinger selbst ist und bleibt die Verkehrssituation im 8558 Seelen zählenden Dorf ein Problem. “In diesem Zusammenhang möchte ich mich bei jenen Gisingerinnen und Gisingern bedanken, die im Zusammenhang mit dem Gesamtverkehrskonzept für Gisingen mitgearbeitet haben. Bei der Informationsveranstaltung konnten die Verantwortlichen feststellen, dass der überarbeitete Plan überwiegend Zustimmung fand. Es gibt aber auch eine Anzahl von Skeptiker, diese gelte es in der Zukunft noch zu überzeugen. Die zugesagte Evaluierung des Maßnahmenpakets nach einem Jahr sei ein ,ehrlich gemeinter Kompromiss‘ um auch erforderliche Anpassungen vorzunehmen zu können”, gibt sich OV Peter Vaschauner optimistisch.

Radwegnetz

Viel Lob hat OV Vaschauner für das Land Vorarlberg aber auch die Stadt Feldkirch bezüglich des Ausbaues des überregionalen Radwegnetzes. Nicht weniger als eine Millionen Euro wurden im vergangenen Jahr in den Bau des 1,4 km langen Abschnittes als Teilstück der “Hauptradroute 9” von Gisingen (Gatterweg) bis zu den Baggerseen-Paspels neu gebaut. Dazu kommt der 800 Meter lange Abschnitt der “Hauptradroute 5” vom Kreisverkehr Tomalagasse entlang der Runastraße bis zum Leusbündtweg. “Damit konnten wir einerseits das Naherholungsgebiet in den Rüttenen und das Freizeitzentrum an den Baggerseen für die Radfahrer sicher erschließen und mit dem Radweg an der Runastraße den Pendlern ins Industriegebiet Runa eine sichere Radwegverbindung anbieten”, so der OV.

d‘ Gisig’r Milchsüppl’r

Im Bereich des Sports sei der Umbau des Baseball-Spielfeldes mit einem kleinen Clubhaus zu erwähnen. Weiters konnte der Bau des langersehnten Fußball-Trainingsplatzes erfolgreich abgeschlossen werden, berichte der OV. Große Anerkennung und ein herzliches Danke hat OV Vaschauner für die “d‘ Gisig’r Milchsüppl’r” welche den eigentlichen Ursprung des närrischen Faschingstreibens pflegt: den Kinderfasching. Nicht weniger als 800 Mäschgerle nahmen in diesem Jahr wieder am Faschingsumzug teil und begeisterten Groß und Klein.
In Gisingen stehen neben zahlreichen Sportanlagen das Waldbad sowie ein herrliches Naherholungsgebiet zur Verfügung. Eine ganze Reihe von Vereinen bietet darüber hinaus die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten verschiedene Aktivitäten im Bereich Sport aber auch Kultur und Dorfgemeinschaft gemeinsam zu erleben, lobt der Ortsvorsteher die Gisinger Vereine mit ihren breit gefächerten Angeboten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Grünes Licht für einjährige Testphase
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen