AA

Grünes Licht für den Löwensaal?

Am Donnerstag berät die Stadtvertretung über die Sanierung des Löwensaales. Sollte grünes Licht erteilt werden, sollen die Bauarbeiten rasch in Angriff genommen werden.

Alle Parteien in Ems sind sich einig darüber, dass die Stadt einen geeigneten Saal für Vereine oder Kulturveranstalter braucht. Im Gespräch war auch der Umbau der Turnhalle in der Maximilianstraße. Nachdem dieses Gebäude unter Denkmalschutz gestellt wurde und auch mit den Eigentümern kein Verhandlungsergebnis erzielt werden konnte, wurde die Sanierung des Löwensaales, der sich im Besitz der Stadt befindet, wieder aktuell. Ein Architektenwettbewerb wurde bereits durchgeführt. Der erste Preis ging an Architekt Reinhard Drexel. Inzwischen gibt es auch eine Kostenschätzung:

Der Umbau des Löwensaales soll netto rund 3,5 Millionen Euro kosten. Finanziert werden dürfte das Projekt von einem privaten Finanzdienstleister.

Kritik gab es im Vorfeld bereits von Stadtrat Bernhard Amann. Er ist der Meinung, dass der Löwensaal für kulturelle Veranstaltungen zu klein ist und fordert den Bau eines neuen Stadtsaales an anderer Stelle.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grünes Licht für den Löwensaal?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.