AA

Grüne Zusammenarbeit mit ÖVP Bregenz

"Wir haben gut daran getan, das grüne Reformprogramm öffentlich zu präsentieren, weil es sich als solide und realistische Basis für die Verhandlungen erwiesen hat", so Gernot Kiermayr.

„Es handelt sich um wesentliche Projekte aus den Bereichen Umwelt, Verkehr, Budgetpolitik, Frauen, Kultur und Demokratie”, meinte der grüne Stadtvertreter.

Die Zuständigkeit für die Umwelt, Verkehr, Stadtplanung und Integration biete viele Möglichkeiten zur konstruktiven Gestaltung im Sinne der Nachhaltigkeit, so Kiermayr. „Daran werden uns die WählerInnen in fünf Jahren messen können.“

„Nichtsdestotrotz braucht die städtische Demokratie eine starke Opposition, die die Mehrheit kontrolliert. Diese Rolle wird nun den Sozialdemokraten zufallen“, so Kiermayr abschließend. (Quelle: Grüner Klub im Vorarlberger Landtag)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grüne Zusammenarbeit mit ÖVP Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen