AA

Grüne fordern die Ablöse von Luis Patsch

Die Grünen fordern "personelle Konsequenzen im Vorarlberger Gesundheitsmanagement, nachdem die Reihe der eklatanten Fehler nicht abreißt", so die Gesundheitssprecherin LAbg Wiesflecker.

„Zuerst hetzt der Direktor der Krankenhausbetriebsgesellschaft einer Familie, die aufgrund eines ärztlichen Kunstfehlers am LKH Feldkirch ein Kind verloren hatte, den Exekutor auf den Hals und ist zu einer offiziellen Entschuldigung erst nach massivem Druck bereit.

Dann wird, obwohl bereits seit 2 Jahren thematisiert und zu Jahresbeginn massiv gefordert, die Einrichtung eines Herzkatheter-Labors auf die lange Bank geschoben, was zumindest einen weiteren Todesfall zur Folge hat. Jahrelang war man, obwohl thematisiert, vom Aufsichtsrat und der Geschäftsführung aus nicht bereit, die notwendigen Dienststellen zur Verfügung zu stellen.

Und die jüngste Erkenntnis, aufgrund des am letzten Freitag erschienen Rechnungshofberichtes zum Neubau der Zentralküche am LKH Feldkirch, ist, dass Gesundheitslandesrat und Direktor der Krankenhausbetriebsgesellschaft Öffentlichkeit und Landtag jahrelang mit falschen Zahlen über die tatsächlichen Kosten versorgt hatten, um sich so gegen einen Neubau der Küche an einem alternativen Standort zu wehren.“

„Das Maß ist voll: jetzt müssen endlich personelle Konsequenzen folgen. Wir halten die sofortige Ablöse des Direktors der Krankenhausbetriebsgesellschaft für dringend notwendig. Die Selbstherrlichkeit, Arroganz und Eigenmächtigkeit, mit der Herr Patsch seit Jahren agiert, kann nicht länger hingenommen werden, angesichts der Reihe von Fehlern und Versäumnissen die passiert sind.“ So Wiesflecker. Die Grünen fordern Gesundheitslandesrat Bischof auf, hier entsprechende Schritte zu setzen!

Quelle: Die Grünen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grüne fordern die Ablöse von Luis Patsch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen