AA

Grüne befürchten weitere Skiprojekte

Die Grünen befürchten einen Dammbruch bei den Skiliftgesellschaften durch den Zusammenschluss Mellau - Damüls. Bei den Bezirkshauptmannschaften sind konkret zwei Verfahren anhängig.

Konkret anhängig sind bei den Bezirkshauptmannschaften das Projekt Mellau-Damüls und die Erschließung des Falzerkopfes am Diedamskopf, stellt Umweltlandesrat Erich Schwärzler (ÖVP) in einer Anfragebeantwortung klar.

Zahlreiche Ausbauwünsche

Wie der ORF berichtet, liegen aber zahlreiche Ausbauwünsche auf dem Tisch: Das Skigebiet Golm will in Richtung Kreuzjoch erweitern, in der Silvretta Nova träumt man von einem ganzen Skigebiet in Richtung Matschunerjoch. Brand und Bürserberg wollen die Skigebiete verbinden. Lech und Warth sollen irgendwann verbunden werden, im Großen Walsertal könnte man sich die Anbindung von Faschina an Damüls vorstellen.

Kein Freibrief

Für Schwärzler ist aber klar: Der positive Bescheid Mellau-Damüls darf kein Freibrief für Ausbauprojekte sein. Jedes neue Lift-Ausbauprojekt werde behördlich geprüft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grüne befürchten weitere Skiprojekte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen