AA

Grünen-Landeschef Rauch braucht Auszeit

Johannes Rauch zieht sich für sechs Wochen aus politischem Geschäft zurück .
Johannes Rauch zieht sich für sechs Wochen aus politischem Geschäft zurück . ©VOL.AT/Bernd Hofmeister
Bregenz - Vorarlbergs Grünen-Landessprecher Johannes Rauch muss eine mehrwöchige Erholungspause einlegen. Aufgrund der hohen Arbeitsbelastung der Wahlkampf-Monate habe er sich "wegen völliger Überarbeitung und daraus resultierender Erschöpfungszustände" in den vergangenen Tagen in ärztliche Behandlung begeben müssen.

Er werde sich mindestens sechs Wochen aus der politischen Arbeit zurückziehen, teilte Rauch am Sonntag in einer Aussendung an die Medien mit.

Kein Burnout bei Rauch

Rauch gab an, er werde sich während seiner Auszeit in einen Kuraufenthalt begeben. Nach den sechs Wochen wolle er seine Aufgaben in vorerst reduziertem Umfang wieder wahrnehmen. Nach Rücksprache mit den Ärzten sei er sich sicher, bis zum Jahresende wieder voll einsatzfähig zu sein, erklärte Vorarlbergs Grünen-Chef und Klubobmann. Weder leide er an einem organischen Gebrechen, noch an einem Burnout, betonte er. Während seiner Abwesenheit wird seine Stellvertreterin Katharina Wiesflecker Rauchs Funktionen übernehmen.

Letzten Winter hatte bereits der oberösterreichische Landesrat der Grünen, Rudi Anschober, eine rund dreimonatige Auszeit wegen eines Burnouts nehmen müssen und dann auch seine Funktion als Landessprecher zurückgelegt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grünen-Landeschef Rauch braucht Auszeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen