AA

Großes Jubiläum im LZH in Dornbirn

Hörgeschädigte Schüler, Kindergartenkinder und "Ehemalige" überraschten mit einem tollen Programm.
Hörgeschädigte Schüler, Kindergartenkinder und "Ehemalige" überraschten mit einem tollen Programm. ©LZH Dornbirn
25-Jahr-Jubiläum am Landeszentrum für Hörgeschädigte in Dornbirn.

Dornbirn. Bereits Ende November feierte das LZH mit zahlreichen Freunden und Gönnern im bis auf den letzten Platz gefüllten Kulturhaus das 25-jährige Jubiläum des Kindergartens sowie der Schule für Hör- und Sprachbildung. Neben der offiziellen Begrüßung durch Johannes Mathis, LZH-Geschäftsführer, Andrea Jonach, Schulleiterin und Moderatorin dieses Abends, sowie Karin Grabherr-Nachbauer, Kindergartenleiterin am LZH, sprachen Persönlich-keiten aus Politik, Schulträgerschaft und Schulaufsichtsorgane Grußworte: Martina Rüscher als Vertreterin des Landeshauptmannes, Brigitte Knünz vom Werk der Frohbotschaft und Landesschulinspektor Günter Gorbach. Im Anschluss an die Willkommensgrüße überraschten hörgeschädigte Schüler, Kindergartenkinder und „Ehemalige“ mit einem beeindruckenden Programm.

„Grüß Gott im LZH“

Das Theaterstück „Grüß Gott im LZH“ in fünf Akten mit einem Schattentheater, einer Slapstick-Aufführung und Tänzen sorgte für große Unterhaltung und ging teilweise unter die Haut. Auch Schüler und Kindergartenkinder der „ersten Stunde“, heute erwachsene Dreißigjährige, erzählten auf berührende Weise, wie sie die persönlichen und beruflichen Herausforderungen des Lebens trotz Handicap meistern.

Großes Lob verdienen auch die Gebärdensprachdolmetscherinnen Anne-gret Franken und Dunja Dietl sowie Schriftdolmetscherin Claudia Sabato, die für einen barrierefreien Genuss des imposanten Jubiläumsprogramms sorgten. Zum gemeinsamen Schlussauftritt versammelten sich alle Schüler und gaben den eigens komponierten LZH-Song „Zämma g’höra – zämma fiera“ unter dem Beifall der Gäste zum Besten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Großes Jubiläum im LZH in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen