AA

Großes Interesse für alte Maltechnik

Encaustic-Künstlerin Maria Kosielski
Encaustic-Künstlerin Maria Kosielski
Bregenz. Im Obergeschoß des Martinsturms in der Bregenzer Oberstadt konnten die Besucher vor Ort die Maltechnik der Encaustic bewundern.
Kunsthandwerk im Martinsturm

 

Interessierte und bewundernde Blicke gab es für die mit der Encaustic – Maltechnik von Frau Maria Kosielski hergestellten Glückwunschkarten, Geschenksverpackungen, Kerzen  und Schmuckdekorationen. Encaustic ist eine 3000 Jahre alte Maltechnik aus der griechisch-römischen Antike. Heißes Wachs wurde auf Malflächen wie Holz und Elfenbein eingebrannt. Heute werden für diese Malerei elektrische Maleisen und lichtechte, säurefreie Wachse verwendet. Daher kann auch als Untergrund von Papier bis Stein alles verwendet werden. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Großes Interesse für alte Maltechnik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen