AA

Grosses Interesse an ISR

Lebendiger Unterricht resultiert in lebenslangem Lernen: Etwas ganz natürliches an der ISR in Buchs
Lebendiger Unterricht resultiert in lebenslangem Lernen: Etwas ganz natürliches an der ISR in Buchs ©Bandi Koeck
Einblicke in eine ganz besondere Schule

Buchs. Die Internationale Schule Rheintal (ISR) in Buchs lud alle Interessierten
zum besonderen “Tag der offenen Tür” und bot ein spannendes Rahmenprogramm an.

Den ganzen Tag über wurde einiges geboten an der ISR, welche alle drei IB (International Baccalaureate) Programme anbietet. Neben dem „Primary Years Programme“ (Volksschule), über das „Middle Years Programme“ (Mittelschule) bis zum „Diploma Programme“ (Matura), sprich die Schule beherbergt alle 3 bis 18-jährigen und ab kommendem Schuljahr können auch all diejenigen, da das 9. Schuljahr zu absolvieren haben, dies an der ISR tun. Auch Matura in nur drei Jahren wird als besonders verlockende Möglichkeit angeboten.

Die Besucher konnten einen Einblick in den drei verschiedenen Gebäuden einen Einblick in den Schulalltag erhaschen. So wurden etwa Experimente im Physik- und Chemie-Labor durchgeführt, die verschiedenen Schulbands spielten live, es wurden Produkte des Kunst- und Werkunterrichts präsentiert, eine Podiums-Diskussion des TOK (Theory of Knowledge) abgehalten, wobei viel philosophiert wurde oder mit den iPads produzierte Schülerfilme der 5. und 6. Klasse ihrer Schulreise nach Pompeji und Herkulaneum gezeigt. Schüler, Lehrer sowie einige Eltern standen für alle Interessierten für Fragen zur Verfügung. Die Schule wurde schön dekoriert und die Fahnen der an der Schule befindlichen Nationalitäten aufgehängt. Auch viele Gäste aus Vorarlberg reisten nach Buchs, um die Schule zu besichtigen. Weitere Informationen finden sich unter www.isr.ch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Grosses Interesse an ISR
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen