AA

Großer Erfolg für ersten Poly-Tag

Insgesamt 182 Mittelschüler besuchten an diesem Vormittag die PTS Dornbirn.
Insgesamt 182 Mittelschüler besuchten an diesem Vormittag die PTS Dornbirn. ©Schule/Laurence Feider
An der PTS Dornbirn durften Mittelschüler in die verschiedenen Fachbereiche hineinschnuppern.
Poly-Tag PTS Dornbirn

Dornbirn. Wie mischt man ein Wasch-Shampoo, wie wird aus einem Holzklotz ein Teelichthalter oder aus einem Stück Blech ein Namensschild? Wie funktioniert eine Schaltung und wie führt man ein Kassabuch? Dies durften die Mittelschüler beim ersten Poly-Tag an der PTS selbst ausprobieren – außerdem konnten sie Stofftaschen bedrucken und lernten das Office-Paket am PC kennen.

Alles ausprobieren

Erstmals hatte die Polytechnische Schule (PTS) Dornbirn die Schüler der achten Schulstufe der umgebenden Mittelschulen zu einem Info-Vormittag eingeladen. Beim „Poly-Tag“ durften die Besucher im Stationsbetrieb in die verschiedenen Fachbereiche hineinschnuppern – dabei stand das Ausprobieren und Selberschaffen im Mittelpunkt. „Die sieben Fachbereiche Gesundheit/Soziales, Holz/Bau, Metall, Elektro, Handel/Büro, Tourismus und Informatik stellen sich mit einem kleinen Mitmachprogramm vor. Es gab drei Turnusse, bei dem die Schüler über den Vormittag verteilt in Zwölfergruppen durch die Schule unterwegs waren“, erzählt Projektleiter Robert Schwärzler. Von Station zu Station geführt wurden sie dabei von Schülern der PTS Dornbirn.

50 Jahre PTS

Anlass war das 50-jährige Bestehen der Polytechnischen Schulen in Österreich. „Wir wollten den Mittelschülern ermöglichen viele Eindrücke in kurzer Zeit zu sammeln und ihnen zeigen, wie vielseitig unser schulisches Angebot ist“, so Schwärzler. Die Resonanz war groß – insgesamt 182 Schüler aus acht verschiedenen Mittelschulen aus Dornbirn, Lustenau und Hohenems hatten die Einladung angenommen. Aufgrund des Andrangs konnte jede Gruppe jeweils nur in fünf der sieben Fachbereiche hineinschnuppern.

Großes Engagement

„Die Rückmeldungen waren sehr positiv – daher überlegen wir im kommenden Jahr wieder einen ähnlichen Info-Vormittag anzubieten. Für die Fachbereichsleiter war es ein zusätzlicher Aufwand, sie haben jedoch mit viel Begeisterung und Engagement mitgemacht – dafür vielen Dank!. Danken möchte ich auch der Berufsschule Dornbirn 1 für den Zuschnitt der Teelichthalter und Tischler-Rohstoff für das Material“, resümiert Robert Schwärzler.


Nachgefragt bei Besuchern und PTS-Schülern: Wie hat euch der Poly-Tag gefallen?

Maurice Moll, 14 Jahre, Dornbirn
Der Besuch an der Polytechnischen Schule war super. Wir haben uns alle Fachbereiche genau anschauen dürfen und dann ganz spannende Dinge gemacht. Die Lehrer dort sind alle sehr nett.

Philippe Metzler, 14 Jahre Dornbirn
Es war toll, dass wir unsere Nachbarschule besucht haben. Ich kann mir gut vorstellen, ab Herbst die Polytechnische Schule zu besuchen. Der Fachbereich Tourismus hat mir am besten gefallen.

Fabienne Kaufmann, 15 Jahre, Dornbirn
Es war einerseits anstrengend die Schüler durch die Schule zu führen – vor allem aufgrund der vielen Treppen. Es hat aber auch Spaß gemacht, ich denke der Tag ist bei den Mittelschülern sehr gut angekommen.

Mirjam Lampl, 14 Jahre, Hohenems
Man hat gemerkt, welche Schüler sich für die PTS interessieren und welche nicht. Insgesamt fand ich es toll, zu zeigen, wie vielseitig unsere Schule ist. Ich denke, man sollte einen solchen Tag jedes Jahr anbieten.

Santina Franz, 14 Jahre, Lustenau
Ich finde unsere Schule hat sich sehr gut präsentiert – so einen Info-Tag hätte ich auch gern gehabt. Ein wenig schade fand ich, dass nicht alle Schüler in alle Fachbereiche hineinschnuppern konnten.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Großer Erfolg für ersten Poly-Tag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen