Großbrand in Hochhaus in Innsbrucker Olympia-Dorf: Verletzte

Großbrand in elfstöckigen Wohnhaus im Olympischen Dorf in Innsbruck ausgebrochen.
Großbrand in elfstöckigen Wohnhaus im Olympischen Dorf in Innsbruck ausgebrochen. ©APA/ ZEITUNGSFOTO.AT
In einem elfstöckigen Wohnhaus im Olympischen Dorf in Innsbruck ist in der Nacht auf Montag ein Brand ausgebrochen. Mehrere Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden in Spitäler gebracht. Die Löscharbeiten dauerten noch bis Montagvormittag an, wie die Innsbrucker Feuerwehr mitteilte. Die Brandursache ist derzeit unklar.

Die Innsbrucker Berufsfeuerwehr stand mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz, auch Wehren aus der Umgebung unterstützen die Löscharbeiten. Gegen den Brand am Dach, der auch die darunter liegenden Stockwerke beschädigte, musste unter schwerem Atemschutz vorgegangen werden.

Kampf gegen Glutnester

“Wir bekämpfen nach wie vor Glutnester”, schilderte der Einsatzleiter der Innsbrucker Feuerwehr, Marcus Wimmer, der APA. Rund 30 Feuerwehrleute standen weiterhin im Einsatz, zur Spitzenzeit waren es knapp 150. Brandermittler der Polizei nahmen ihre Arbeit auf.

Brandursache ist unklar

“Die Brandursache ist derzeit unklar”, sagte Elmar Rizzoli, Leiter der Abteilung Allgemeine Sicherheit bei der Stadt. Vorübergehend waren rund 300 Personen – darunter auch Bewohner der umliegenden Häuser – evakuiert worden. In dem betroffenen Hochhaus würden sich in etwa 80 Wohnungen befinden. Für 15 Bewohner wurde ein Notquartier eingerichtet, berichtete Rizzoli: “Der Rest ist bei Verwandten oder Bekannten untergekommen.”

Keine Schwerverletzten

Am Vormittag sollten die Betroffenen die Möglichkeit bekommen, ihre Sachen aus den Wohnungen zu holen. Wie es dann weitergeht, müssten Techniker und Statiker entscheiden, erklärte Rizzoli. Rund 20 Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz erstversorgt und anschließend in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Laut derzeitigem Stand dürfte es aber keine Schwerverletzten gebe, so Rizzoli.

Mehrere Explosionen am Dach

Das Feuer war gegen 22.00 Uhr aus bisher unbekannter Ursache ausgebrochen. Das Dach des Hauses stand innerhalb kurzer Zeit in Flammen. Im Zuge des Brandes kam es auf dem Dach zu mehreren Explosionen. Dort waren laut Rizzoli Gasflaschen für bevorstehende Umbauarbeiten gelagert. Die Polizei sperrte das Gelände weiträumig ab. Wegen des dicken schwarzen Rauches wurden die Bewohner der umliegenden Häuser aufgefordert, ihre Fenster geschlossen zu halten.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Großbrand in Hochhaus in Innsbrucker Olympia-Dorf: Verletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen