AA

Großes Interesse an neuer Lehrlingsförderung

Die Lehrlingsförderung des Regierungsbeauftragten für Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung, Egon Blum, greift nach Angaben von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) "voll".

In seiner Rede zur Eröffnung der 57. Dornbirner Herbstmesse nannte Schüssel die Zahl von 3.000 Betrieben, die sich bisher beteiligen wollten. Das am 1. September in Kraft getretene Modell bietet Unternehmen, die zusätzliche Lehrlinge einstellen, monatliche Förderungen.

Nach der neuen Förderung (Blum-Bonus 2) können Betriebe, die gegenüber dem Stichtag 31. Dezember 2004 zusätzlich Lehrplätze geschaffen haben, künftig für das erste Lehrjahr 400 Euro, für das zweite Lehrjahr 200 Euro und für das dritte Lehrjahr 100 Euro pro Monat an Förderungen verrechnen.

Blum selbst rechnet damit, dass bis August 2006 insgesamt 5.000 Anträge an interessierte Unternehmen ausgegeben werden können, wie er gegenüber den „Vorarlberger Nachrichten“ (Mittwoch-Ausgabe) erklärte. Experten glaubten, dass 80 Prozent der Anträge positiv erledigt werden können. Die Aktion ist zunächst auf ein Jahr befristet, Blum ist aber der Meinung, dass sie die Bundesregierung verlängern wird. Laut einer aktuellen Online-Umfrage des Österreichischen Wirtschaftsbundes ist die neue Lehrlingsförderung bei 60 Prozent der Unternehmen bekannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Großes Interesse an neuer Lehrlingsförderung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen