AA

Großes Interesse an Geschichte

Buchpräsentation zur Erinnerung an die Appenzellerkriege in Vorarlberg. Vor genau 600 Jahren kam es im Zuge der Appenzellerkriege zu einem Bauernaufstand. Vier Burgen wurden niedergebrannt.

Vier Burgen – Wälsch Ramschwag in Nenzing, Jagdberg in Schlins, Blumenegg bei Thüringen und die Veste in Bürs – wurden von der aufgebrachten und empörten Bevölkerung gleichzeitig niedergebrannt.

1100 Besucher

Das historische Ereignis war für die Gemeinden zwischen Bludenz und Feldkirch Anlass, um eine eigene Veranstaltungsreihe zu initiieren. 1100 Interessierte haben an den bisherigen Vorträgen teilgenommen, gestern Abend lud der Schlinser Bürgermeister Harald Sonderegger als Elementa-Geschäftsführer in die Schule Jagdberg zur Buchpräsentation: „Das Land im Walgau – 600 Jahre Appenzellerkrieg im südlichen Vorarlberg“ nennt sich das Werk, in dem sich unter anderen Autoren Alois Niederstätter und Manfred Tschaikner vom Vorarlberger Landesarchiv mit diesem Teil der Vergangenheit auseinander setzen.

Zahlreiche Gäste

Gleichzeitig konnte Harald Sonderegger auch die von Peter Schmid und dem Philatelieclub Montfort gestaltete Briefmarkenausstellung eröffnen. Die beiden Kuratoren Anja Rhomberg und Thomas Gamon führten die Vernissagegäste, darunter die Walgau-Bürgermeister Florian Kasseroler (Nenzing), Ludwig Mähr (Düns) und Helmut Lampert (Göfis) durch die Ausstellung, die bis 2. Oktober geöffnet ist.

Perfektes Service

Die Bewirtung der Gäste übernahmen Schüler der sozialpädagogischen Schule, als „Gastgeber“ sorgten die Direktoren Gerhard Heinritz und Gerd Bernard für einen reibungslosen Ablauf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Großes Interesse an Geschichte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen