AA

Großes Interesse an drittem Buch

Es herrschte ein ganz besondere Stimmung im Schrunser Sternensaal, als Krista Vonbank Auszüge aus ihrem Buch "Das Mädchen mit den roten Schuhen" vorlas.

Denn neben der Spannung erfüllte Heimatverbundenheit und auch ein Hauch japanischer Kultur den Saal. Die Geschichte erzählt von Aoko, einer jungen Japanerin, die ein Zufall ins Montafon verschlägt und so das Montafoner Brauchtum kennen und lieben lernt. Sie verliebt sich in Simon und schließt trotz alledem eine Vernunftehe in Wien. Gespannt lauschten in dem vollen Schrunser Sternensaal nicht nur die zahlreichen Familienmitglieder von Krista Vonbank den interessanten Exposees, sondern auch Volksanwalt Felix Dünser, der Komponist Herbert Willi, Landesrat Siegi Stemer, Eleonore Schönborn sowie der Touristiker Arno Fricke den Ausführungen der Autorin. Komplimente erhielt auch die Covergestaltung des Buches – dafür zeichnet sich der ehemalige „VN“-Grafikchef Rudi Zündel verantwortlich.

Fingerspitzengefühl

Begeistert von den mit vie Fingerspitzengefühl beschriebenen Bräuchen zeigte sich auch die japanischen Gäste, allen voran Prof. Seji Tanaka, der Präsident der Skimission Österreich/Japan. Beim abschließenden Buffet war natürlich das Buch und die mühevolle Recherchearbeit für den authentischen Hintergrund der Geschichte für die illustre Gästeschar, darunter auch Gynäkologin Renate Werle, Apothekerin Martina van Dellen, Volksschuldirektorin Anni Loos und Musikschuldirektor Georg Morre, ein Thema.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Großes Interesse an drittem Buch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.