AA

Großes Burgruinenfest "Perlen des Schlossbergs"

Stephan Moosbrugger demonstriert am Freitag, wie Kalk gebrannt wird.
Stephan Moosbrugger demonstriert am Freitag, wie Kalk gebrannt wird. ©TF

Der Kulturkreis Hohenems lädt zusammen mit Emser Chören und Künstlern am kommenden Wochenende, 11. Und 12. September, zum Burgruinenfest “Perlen des Schlossbergs”.

Schon am Donnerstag wird um 19 Uhr auf der Burgwiese der Kalkbrennofen in Brand gesetzt. Am Freitag ist ganztägig die Besichtigung des Kalkbrennens möglich. Am Samstag folgt ab 17 Uhr das Programm mit der Bläsergruppe der Bürgermusik, dem Jugend-Chor Enjoy, dem Gesangverein Hohenems, der Rütner Chorgemeinschaft und dem Fanfarenzug Herrenried-Buch sowie Kindertheater mit “Frou Bader”.
Den Höhepunkt gestaltet im Dämmerlicht Gräfin Stephanie Waldburg-Zeil mit Emser Sagen. Zum Abschluss gibt es noch eine “feurige Überraschung”, bevor es im Fackelschein wieder nach Hohenems hinunter geht. Ein schaurig-romantisches Ambiente ist garantiert – insofern der Wettergott mitspielt.

Am Sonntagvormittag feiert Pater Markus Inama beim Konradsbrunnen ab 10:30 Uhr einen Gottesdienst, umrahmt vom Kirchenchor St. Karl. Das musikalische Programm gestalten der Chor Nibelungenhort sowie die Bläsergruppe der Bürgermusik. In einem Vortrag wird gegen Mittag die Kalkherstellung und -verwendung erläutert und das Kalklöschen – der Höhepunkt der Kalkherstellung – demonstriert.

Darüber hinaus bietet sich die Gelegenheit, einen goldenen Kegel zu gewinnen. Durch das Programm führt Josef Kloiber vom Gesangverein Hohenems. Ruinenführungen, bei denen man sich ein Bild von den Sanierungsarbeiten machen kann, finden am Samstag um 17 und 18.30 Uhr sowie am Sonntag um 10.30 Uhr statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Großes Burgruinenfest "Perlen des Schlossbergs"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen