AA

Großer Andrang beim letzten Spielbus-Halt

Zahlreiche Kinder genossen einen Nachmittag lang Spiel und Spaß mit dem Spielbus.
Zahlreiche Kinder genossen einen Nachmittag lang Spiel und Spaß mit dem Spielbus. ©TF
Weitere Bilder vom Spielnachmittag

Hohenems. Am vergangenen Freitagnachmittag machte der Spielbus des Vorarlberger Kinderdorfes zum ersten Mal im Zentrum von Hohenems, und zwar auf dem Hof der Volksschule Markt, Halt.
An die hundert Kinder nützten bei dieser für heuer letzten Station des Spielbusses in Hohenems die Gelegenheit, sich mit Pedalos fortzubewegen, mit Jongliertellern und Kreiseln zu hantieren, Hula-Hoop-Reifen kreisen zu lassen oder auf Stelzen zu balancieren oder Nägel einzuschlagen. Auch Seilspringen, Ballspiele, Kettenfängerlis, Tempelhüpfen, Gummitwist oder das Bauen von Türmen aus Parketthölzchen standen auf dem Programm.
Der in den Sommerferien neu gestaltete Schulhof der Volksschule Markt mit einem Netzturm, einem Kletterstein und verschieden hohen Baumstammstücken zum Balancieren erwies sich als ideal für den Spielnachmittag. Und natürlich herrschte auch am Schminktisch großer Andrang, wo neben Alice Peletti auch die Hohenemser Jugendliche Anna Topalovic als ehrenamtliche Helferin im Einsatz war.
Unterstützt wurde die Spielbus-Organisatorin Gertraud Mäser auch von Jasmin Neumayer und Sandra Wohlgenannt. Letztere knüpften Kontakte zu den Eltern und Erziehungsberechtigten, während die Kinder einen tollen Spielnachmittag mit sinnvollen Freizeitangeboten genossen. Die beiden gaben Tipps in Erziehungsfragen und informierten über das Projekt FAMILIENemPOWERment, das Alleinerzieherinnen und jungen Familien Hilfe und praktische Unterstützung im Alltag bietet.
Im Vordergrund stehen dabei vor allem die Beschäftigung mit Kindern – von der Lernhilfe, dem Spielen, Vorlesen etc. bis zur zeitweisen Betreuung – und die damit verbundene Entlastung der Eltern. So wünscht sich etwa der sechsjährige Liam aus Hohenems jemanden, der spannende Geschichten vorliest und mit ihm spielt. Auch der vierjährige Arda hätte gerne, dass einmal wöchentlich jemand mit ihm Memory, Quartett oder Uno spielt und ihm vorliest. Wer pro Woche zwei bis drei Stunden Zeit hätte, um die Familien von Arda oder Liam zu entlasten, möge sich bitte bei Mag. (FH) Sandra Wohlgenannt,
Marktplatz 3,
6850 Dornbirn,
Tel. 0650/4992065, melden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Großer Andrang beim letzten Spielbus-Halt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen