AA

Großeinsatz gegen Waldbrand auf Euböa

Auf der griechischen Ferieninsel Euböa hat die Feuerwehr ihren Kampf gegen einen verheerenden Waldbrand fortgesetzt. Am Dienstag waren 450 französische Touristen und 150 Beschäftigte einer Ferienanlage im Norden der Insel auf dem Seeweg in Sicherheit gebracht worden. Die Flammen hatten sich rasch ausgebreitet und die Ferienanlage gefährdet.

Eine beschädigte Stromleitung im Hauptkraftwerk der Insel soll den Brand am Dienstag ausgelöst haben. Ein erstes Feuer war nach Angaben der Brandbekämpfer schon nach kurzer Zeit gelöscht. Doch dann entfachte der starke Wind die Glut neu. Der Bürgermeister von Lichadas kritisierte die Einsatzkräfte: “Ich weiß nicht, wer den Feuerwehrleuten den Befehl gab, das Gebiet zu verlassen, denn das Feuer war nicht richtig gelöscht und ist an zwei Fronten wieder aufgeflammt.”

Griechenland ist im vergangenen Sommer immer wieder von verheerenden Wald- und Buschbränden heimgesucht worden. Im August mussten tausende Vorort-Bewohner Athens ihre Häuser verlassen, weil sich eine Feuerwalze auf die griechische Hauptstadt zu bewegte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Großeinsatz gegen Waldbrand auf Euböa
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen