AA

Größe könnte reduziert werden

Geplant, erweitert und wieder reduziert – die Investoren und Betreiber des Tschaggunser Fun- und Sporthotels reagieren auf das große Entsetzen in der Montafoner Gemeinde.

Wenn’s die Kommune verlangt, könnte auf die ursprünglich konzipierte Größe reduziert werden. Das bestätigt jedenfalls Michael Furtner, einer der Investoren. Statt zwei Hotelkomplexen würde nur ein Gebäude realisiert, statt 700 lediglich 350 Gästebetten eingeplant werden.

Die Entscheidung soll noch heute Abend fallen. Die Gemeindevertreter tagen, werden aber sicherlich nicht nur über eine eventuelle Umwidmung der Grundstücke beraten. Ein weiteres Angebot der künftigen Betreiber, Michael Furtner, Österreichisches Verkehrsbüro & Partner, soll das Hotelprojekt für die Tschaggunser lukrativer machen: das bestehende Tenniszentrum könnte in einen multifunktionalen Veranstaltungssaal umgebaut werden und den Gemeinden Tschagguns und Schruns künftig zur Verfügung stehen. Die Bevölkerung wird jedenfalls kommenden Donnerstag, 17. April, bei einer Präsentation in der Volksschule mehr über Konzept, Größe u. v. m. erfahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Größe könnte reduziert werden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.