AA

Großbrand in Langen

Ein Anwesen in Langen bei Bregenz geriet am Sonntag Nachmittag in Vollbrand. Bilder und Video

Einen Großbrand hatten am Sonntag Nachmittag rund 80 Feuerwehrmänner aus Bregenz zu bekämpfen. Aus vorerst unbekannter Ursache geriet ein Anwesen in Langen bei Bregenz in Vollbrand.

Buchstäblich in letzter Minute gelang es einem Bewohner, seine 70jährige Mutter mit Hilfe einer Leiter aus dem ersten Stockwerk des brennenden Gebäudes zu retten. Die Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Bregenz
gebracht.

In dem Gebäude sind neben drei Wohnungen eine Schreinerei sowie eine Lackiererei untergebracht. Nach Angaben des Einsatzleiters Franz Kennerknecht gab es sonst keine Verletzten.

Mit vereinten Kräften gelang es
den Feuerwehren Langen bei Bregenz, Thal, Sulzberg, Doren und Bregenz
(insgesamt 11 Fahrzeuge und 137 Mann) das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Der Feuer- und Wasserschaden ist beträchtlich und kann derzeit nicht
beziffert werden. Die linke Wohnhaushälfte ist vom Keller bis zum Dachboden
zerstört worden.

Vorsorglich mußten 14 Stück Großvieh und 10 Kälber ins
Freie gebracht werden. Die L 2 musste im Bereich Fischanger bis Hub für den
gesamten Verkehr gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Zur Erhebung der Brandursache wurde die Brandermittlung der
Kriminalabteilung Bregenz angefordert.

(Bilder: Hofmeister)

Mehr News aus Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Großbrand in Langen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.