AA

Großes Sesselrücken im Landtag

Bregenz - Vorarlbergs Parteien rüsten sich bereits für die Landtagswahlen 2009. Folge: Personelle Veränderungen stehen an, nach derzeitigem Stand könnte ein Drittel der Abgeordneten den Landtag verlassen.

Fünf fixe Abgänge

Fix ist der Abgang von Landtagspräsident Gebhard Halder (ÖVP). Auch die beiden Freiheitlichen Siegi Neyer und Hiltraud Wieser, Alt-Parteichefin Elke Sader (SPÖ) und Dietmar Alge (ÖVP) werden definitiv aus dem Landesparlament ausscheiden – sie hatten diese Entscheidung bereits bekannt gegeben. Kaum Chancen auf einen erneuten Einzug haben auch SPÖ-Abgeordnete Olga Pircher und ÖVP-Abgeordneter Werner Reichart. Während Pircher, entsprechendes Wahlergebnis vorausgesetzt, für die SP in den Bundesrat einziehen soll, hat Reichart offenbar keine Chancen mehr auf die entsprechende Unterstützung in seinem Bezirk. Bangen müssen auch ÖVP-Klubdirektor Albert Hofer sowie die beiden „Nachrücker“ in den Reihen der Volkspartei, Stefan Simma und Gabi Juen. Wackeln kann auch das Mandat von Mirjam Jäger (SPÖ).

Promis auf dem Sprung

Des einen Leid ist freilich des anderen Glück: Neue Kandidaten bringen sich bereits in Stellung. Darunter finden sich Namen von diversen Partei-Promis: Der ÖVP-Bauernbund will seine Kandidaten, Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Moosbrugger und Alt-Nationalrat Norbert Sieber, im nächsten Landtag sehen. In Bregenz soll ÖVP-Stadtrat Roland Frühstück gute Chancen haben – er wäre der Nachfolger für Werner Reichart. Auch der junge Dalaaser Bürgermeister Christian Gantner scheint bei den ÖVP-Parteioberen Fürsprecher zu haben. Bei den Freiheitlichen ist die Kandidatur von Kammerrat Daniel Allgäuer wohl ausgemachte Sache; Chancen hat auch der Bludenzer FPÖ-Stadtvertreter und Klubmitarbeiter Joachim Weixlbaumer. Bei den Sozialdemokraten wollen die Dornbirner Stadrätin Gabi Sprickler-Falschlunger, der bisherige Bundesrat Reinhold Einwallner und Landesgeschäftsführer Franz Lutz den Sprung in den Landtag schaffen. Das Wahlergebnis wird entscheiden. Übrigens: Die SPÖ hat ihre Listen für die Landtagswahl bereits erstellt; die anderen Fraktionen werden folgen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Großes Sesselrücken im Landtag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen