Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großes Interesse für die Europäische Union am BG Bregenz-Blumenstraße

: vlnr: Prof. Wolfgang Türtscher, Dr. Martina Büchel-Germann, Dr. Wolfgang Wollte, Dir. Mag. Klemens Voit, Pascal Veron
: vlnr: Prof. Wolfgang Türtscher, Dr. Martina Büchel-Germann, Dr. Wolfgang Wollte, Dir. Mag. Klemens Voit, Pascal Veron ©BG Blumenstraße
Bregenz. „Die Europäische Union ist das erfolgreichste Friedensprojekt der Neuzeit, das unsere Unterstützung verdient", stellte Botschafter i.R. Dr. Wolfgang Wollte vor 380 Schülern und Lehrern des BG Bregenz-Blumenstraße im Rahmen eines Vortrages fest, den er im Rahmen der EU-Informationswoche am BG Blumenstraße vom 18.-26.2.2009 gemeinsam mit Dr. Martina Büchel-Germann, der Leiterin der Abteilung für Europaangelegenheiten des Landes Vorarlberg, hielt.

Die Ausstellung informiert aus Anlass der EU-Wahlen am 7. Juni 2009 über „Mehr Demokratie für Europa. Das Europäische Parlament: heute und morgen.”

380 Überstufenschülerinnen und -schüler und viele Lehrpersonen füllten die Aula und zeigten großes Interesse. Die Begrüßungsreden hielten Dir. Klemens Voit und Schulsprecher Pascal Véron, die beide einen Appell an alle Wahlberechtigte richteten, sie sollen diese Chance, am 7. Juni bei den Europawahlen über ihre Zukunft zu entscheiden, nützen. Botschafter i.R. Dr. Wolfgang Wolte von der österreichischen Gesellschaft für Europapolitik lobte das enorme Interesse des BG Blumenstraße an der EU und die perfekte Zusammenarbeit mit der Schule bei der Durchführung dieser Informationswoche.

Nach dem Vortrag über die Funktionsweise der EU wurde eine von Prof. Wolfgang Türtscher geleitete Diskussion eröffnet. Dabei wurden einige sehr interessante Fragen gestellt, z.B. von Maximilian Tschol, 17: „Scheitert der Vertrag von Lissabon nur an Irland? Und was ist, wenn er scheitert?” Herr Dr. Wolte nahm sich dieser Frage an und antwortete: „Das werden wir sehen, wenn es soweit ist.” Zum krönenden Abschluss sang Dr. Wolfgang Wolte die europäische Hymne auf Lateinisch, was die Schüler mit enormem Applaus bedachten.

Alles in allem wurde die Informationsveranstaltung von Lehrern Schülern gut angenommen, das vor allem deshalb, weil es den Referenten gelang, eine gewisse „Europabegeisterung” zu erzeugen.

Informationen unter www.euro-info.net und www.europarl.at. Die Ausstellung kann noch bis zum 26.2.2009 in der Aula des BG Bregenz-Blumenstraße besichtigt werden.

Blumenstr. 4, 6900 Bregenz, Austria

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Großes Interesse für die Europäische Union am BG Bregenz-Blumenstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen