Großeltern zu verleihen

Viele Eltern oder Alleinerziehende suchen öfters einmal eine zuverlässige Kinderbetreuung für die stundenweise Beaufsichtigung ihrer Kinder. Leihomas und -opas

Dem stehen ältere Menschen gegenüber, die eine Sinn erfüllende Aufgabe oder den Kontakt zu Kindern suchen. Mit der Organisation des Leih-Oma/Opa-Dienstes nimmt sich der Vorarlberger Familienbund genau dieser Wünsche an und hat somit ein Bindeglied zwischen Jung und Alt geschaffen.

Viele schöne Erlebnisse

Diese Initiative startete 1998, und Irmgard Losert war von Anfang an dabei. Sie steht gleich zwei Familien als Leihoma zur Seite und ihre Augen leuchten, wenn sie von den Spaziergängen und den Aufenthalten auf den Spielplätzen erzählt oder wie sie mit den Kindern Theater oder Schule spielt. „Die Unbeschwertheit der Kinder birgt viele schöne Erlebnisse in sich. Es ist eine Aufgabe, die dem Leben Sinn gibt“, berichtet sie von ihren Erfahrungen, aber auch den schönen Beziehungen zu den Eltern. “Ältere Personen sind für junge Eltern – gerade wenn die eigenen Großeltern im eigenen Umfeld fehlen – oft wertvolle Ansprechpartner“, unterstreicht Inge Sulzer, Landesvorsitzende des Familienbundes, die soziale Komponente. Derzeit werden rund 120 Kinder von 50 Leihomas und vier Leihopas in Vorarlberg betreut. Dabei ist die Nachfrage größer als das Angebot.

Kontakt bei Bedarf nach Leihomas/ -opas oder bei Interesse, diese Rolle zu übernehmen: Barbara Fessler, Tel. 0 55 74/ 7 10 73, oder Inge Sulzer, Tel. 0 55 23/ 6 45 71.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Großeltern zu verleihen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen