Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großeinsatz für Feuerwehren in Lauterach

Bei Reparaturarbeiten an einem Bagger in einer Montagehalle der Firma Huppenkothen in Lauterach ist es am frühen Donnerstagnachmittag zu einem Brand gekommen.  

Das Feuer dürfte durch Flexarbeiten ausgelöst worden sein. In weiterer Folge breitete sich der Brand in der Halle aus, griff auch auf weitere Baumaschinen und die Dachkonstruktion über.

„Als wir eintrafen, war die ganze Montagehalle stark verraucht, da Gasflaschen im Gebäude waren, bestand Explosionsgefahr“, schildert der Lauteracher Feuerwehrkommandant Alfred Stoppel den „VN“. Die 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren Lauterach und Wolfurt bekämpften den Brandherd, der sich rund um einen Bagger gebildet hatte, unter Einsatz von schwerem Atemschutz mit Löschschaum. „Parallel mussten wir aber auch per Drehleiter einen Außenangriff starten, weil sich das Feuer durch die Dachisolierung fraß und immer weiter ausbreitete“, so der Einsatzleiter.

Drei Stunden nach Brandausbruch neigte sich der Feuerwehreinsatz dem Ende zu: “Das Feuer ist gelöscht. Es ist beim Brand erheblicher Sachschaden entstanden, die Höhe lässt sich aber noch nicht abschätzen.“ Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Großeinsatz für Feuerwehren in Lauterach
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.