Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Große Oldtimerparade am Bodensee

Friedrichshafen - Wasser – Land – Luft: Auf die Besucher der ersten Klassikwelt Bodensee wartet von 22. bis 25. Mai 2008 eine „geballte Ladung Oldtimer auf 50.000 qm“.

Berthold Porath, Projektleiter des großen Oldtimer-Events und Roland Bosch, Business Development, freuen sich über die große Resonanz aus der Szene. 250 Aussteller sind in insgesamt acht Messehallen mit ihrem Angebot und ihren Raritäten präsent. Es werden sechs große Sonderschauen, jede Menge Fahrspaß und unterschiedliche Attraktionen auf dem Messegelände geboten. Die „Locations“ Flughafen, Bodensee und Uferpromenade sind in das Event-Konzept integriert.

Alles, was schwimmt, fährt oder fliegt und als historisches Fahrzeug gilt, steht auf dem Messegelände im Rampenlicht. Oldtimer- und Youngtimer-Liebhaber, Freunde und Experten von klassischen Zweirädern, fliegenden Raritäten und eleganten Booten sollten sich den Termin der Klassikwelt Bodensee Ende Mai 2008 notieren. Anbieter von historischen Automobilen, Traktoren, Motorrädern, Flugzeugen und Schiffen, von Teilen und Komponenten sowie Restaurations-Betrieben treffen sich auf dem Messegelände. Ein großer Oldtimerteilemarkt bietet ein riesiges Angebot an Ersatzteilen für Oldtimerfahrzeuge.

Mit dem Bau der Luftschiffe durch Graf Zeppelin und der Gründung der Zeppelin-Stiftung im Jahre 1908 entwickelte sich vor 100 Jahren am Bodensee „ein Silicon-Valley der Mobilität“, stellt Prof. Seger von der Uni Stuttgart fest. Die innovativen Pioniere dieser Entwicklung waren Ferdinand Graf von Zeppelin, Claude Dornier, Karl Maybach und Ferdinand Porsche und zahlreiche weitere Entwickler. Dies ist der Grundstein für die neue Messe KLASSIKWELT BODENSEE.

Ein besonderes Highlight ist der Messe-Rundkurs auf dem Freigelände hinter den A-Hallen. Rainer Klink vom Boxenstop-Automuseum in Tübingen organisiert auf dieser ein Kilometer langen Rundstrecke Demonstrationsfahrten für historische Rennfahrzeuge (Autos und Motorräder). Der ADAC Ortsclub und die Renngemeinschaft Friedrichshafen laden alle Oldtimerfahrer zu einer organisierten Zielfahrt nach Friedrichshafen ein.

Eine Oldtimer-Parade rollt im Rahmen der KLASSIKWELT BODENSEE am Samstag, 24. Mai 2008 von 17 bis 21 Uhr durch Friedrichshafen. Oldtimer, Klassiker, Motorräder und Rennfahrzeuge aus der Vorkriegs-Ära bis Heute – insgesamt rund 100 Fahrzeuge werden auf einem Rundkurs die Innenstadt auf dem „Buchhorn Circuit“ beleben. Das Fahrerlager, in dem die Raritäten ebenfalls bestaunt werden können, wird auf dem Charlottenplatz eingerichtet. In fünf Klassen werden sich die Fahrzeuge mit Prominenz an Bord auf einem abgesperrten Rund-Parcours präsentieren.

Die Air-Show der Flying Bulls ist der Höhepunkt der Flugschau mit fliegenden Oldtimern am direkt in der Nachbarschaft liegenden Flughafen. In der Halle A3 können die alten Flieger hautnah betrachtet werden. ‚Vom Messegelände in die Lüfte über den Bodensee’; dieses Angebot gibt es nur auf wenigen Messeplätzen in Europa. In Friedrichshafen werden während der KLASSIKWELT BODENSEE Rundflüge mit der legendären „Tante JU52“ und dem Zeppelin NT angeboten. An der Uferpromenade gibt es einen Treffpunkt „KLASSIKWELT am See“, an dem die Besucher über das Messe-Programm informiert werden. Dieser Treffpunkt befindet sich am Gondelhafen, in dem auch mehrere alte Boote unter anderem Riva- und Bösch-Boote für Rundfahrten auf dem Bodensee eingesetzt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Große Oldtimerparade am Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen