AA

Große Leistung ist gefragt

Wir schreiben das Jahr 2007. Noch 437 Tage, bis die Invasion von Europas Fußball-Großmächten auf Österreich einsetzt. Das rotweiß-rote Team aber wartet nicht so lange, misst sich jetzt mit den Großen.

“Um zu lernen”, wie es Teamchef Josef Hickersberger umschreibt. Deshalb stand die “Grande Nation” auf dem “Speiseplan” der wackeren Elf. In der Stätte des größten Triumphes für den französischen Fußball, im Stade de France, wo sich Frankreich 1998 den WM-Titel sicherte, sollte Österreich ein bisschen von der Euphorie spüren und mit nach Hause nehmen.

Diese Euphorie fehlt nicht nur im Land, sondern auch im Team. Der Coach absolviert seine täglichen medialen Auftritte in seiner bekannt knurrigen Art, versehen mit einer gewissen Ironie: ”Frankreich hat 60 Millionen Einwohner. Schon daraus wächst unsere Außenseiterrolle.” Von Euphorie vor dem bevorstehenden Duell mit dem Vizeweltmeister ist nichts zu spüren.

Wenigstens liefert Teamkapitän Andreas Ivanschitz einen tieferen Einblick in sein Gefühlsleben. “Ja, Spiele wie gegen Frankreich, Deutschland oder die Niederlande sind einfach geil.” Jeder Einzelne, so der Griechenland-Legionär, habe somit die Gelegenheit, sich ins internationale Rampenlicht zu stellen. Mit einer Einschränkung: “Wir können nur als Team funktionieren, ansonsten werden wir das schnell büßen.” Deshalb sei eine “große Leistung” notwendig, um eine gute Figur abzugeben.

In der Kritik
Die “Grande Nation” allerdings kümmert sich nicht die Probleme rund um die rot-weiß-rote EM-Euphorie. Teamchef Raymond Domenech, in seiner Art, mit der Öffentlichkeit umzugehen, mit Hickersberger vergleichbar, plagen andere Sorgen. Trotz des Titels sieht er sich immer wieder der Kritik von Trainerkollegen ausgesetzt. Von Euphorie ist im Vorfeld der Partie nicht viel zu spüren. Vielmehr klingt vieles nach Pflichterfüllung.

Frankreich – Österreich
Stade de France, Mittwoch, 21:00 Uhr, SR Briakos
Frankreich: Coupet (Lyon) – Sagnol (Bayern), Gallas (Arsenal), Thuram (Barcelona), Abidal (Lyon) – Diaby (Arsena), Makelele (Chelsea), Diarra (Chelsea), Nasri (Marseille) – Anelka (Bolton), Benzema (Lyon)
Österreich: Macho (Kaiserslautern) – Ibertsberger (Freiburg), M. Hiden (Rapid), Stranzl (Spartak Moskau), Fuchs (Mattersburg) – Ivanschitz (Panathinaikos), Aufhauser (Salzburg), Prager (Heerenveen), Leitgeb (Sturm) – Linz (Boavista Porto), Kujlic (vereinslos)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Große Leistung ist gefragt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen