AA

Großbrand in Feldkirch: Bewohner ohne Zuhause

©VOL Live/Samuel Dürr
Feldkirch - 19 Menschen wurden durch den Brand eines Mehrfamilienhauses in der Feldkircher Reichsstraße am Donnerstag quasi obdachlos.

Sie verloren durch das Feuer nicht nur ihre Wohnungen sondern großteils auch ihr Hab und Gut. Die Stadt Feldkirch kümmert sich jetzt um die betroffenen Familien.

Der Feldkircher Bürgermeister Wilfried Berchtold bemühte sich am Donnerstag noch während der Löscharbeiten um die vorläufige Unterbringung der 19 Bewohner des Hauses Reichsstraße 21. In der ersten Nacht – und wohl auch noch in einigen weiteren – konnten alle betroffenen Familien bei Verwandten und Bekannten unterkommen.

Die von der Stadt Feldkirch rasch zur Verfügung gestellten Notwohnungen mussten nicht in Anspruch genommen werden. Die Verantwortlichen im Rathaus der Montfortstadt sind laufend in Kontakt mit den Familien, derzeit bemüht man sich von Seiten der Stadt, so rasch wie möglich Ersatzwohnungen zu finden.

Die Brandursache ist nach wie vor nicht geklärt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Großbrand in Feldkirch: Bewohner ohne Zuhause
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen