AA

Grüne kritisieren LH Sausgruber

Die Grünen kritisieren die Aussagen von LH Sausgruber, der am Montag vor einer Rot-Grün-Regierung gewarnt hat. Die Grünen seien zur Zusammenarbeit – mit wem auch immer – bereit.

“Gegen Rot-Grün zu trommeln ist dürftig”, reagiert die Vorarlberger Spitzenkandidatin der Grünen, NR-Abg. Sabine Mandak, auf die wiederholten ‘Warnungen’ von LH Sausgruber vor einer SPÖ-Grüne-Koalition nach dem 1. Oktober. “Offensichtlich will der ÖVP-Obmann von den Schwächen der Regierungspolitik ablenken.”

“Die Bilanz von sechs Jahren Schüssel wäre das eigentliche Thema dieser Wahl, doch dazu fällt dem Landeshauptmann wenig ein”, hält die grüne Nationalratsabgeordnete dagegen. “Kaputtgesparte Schulen, wachsende Armut, Pflegenotstand, Versäumnisse in der Energiepolitik, rückständige Frauenpolitik – da gäbe es genug zu diskutieren. Davor scheut sich Dr. Sausgruber aus gutem Grund: er geriete in Argumentationsnotstand.”

“Rot-Grün ist keineswegs ausgemacht Sache, das weiß der ÖVP-Obmann ebenso gut wie wir”, so Mandak. “Es gibt drei realistische Koalitionen, von denen Schwarz-Rot die wahrscheinlichste ist, wenn sich die Fortsetzung einer rechts-rechten Zusammenarbeit nicht mehr ausgeht. Wir Grüne sind zur Zusammenarbeit – mit wem immer – nur dann bereit, wenn die Inhalte stimmen. Und die lauten im Kern: Energiewende, Bildungsreform, neue Armutspolitik, moderne Frauenpolitik und humane Migrations- und Integrationpolitik.” (Quelle: NR-Abg. Sabine Mandak NR-Spitzenkandidatin der Vorarlberger Grünen)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grüne kritisieren LH Sausgruber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen