AA

Grippe sorgt weiterhin für volle Arztpraxen in Vorarlberg

Gort rät zu viel frischer Luft und ausgewogener Ernährung.
Gort rät zu viel frischer Luft und ausgewogener Ernährung. ©APA, Ärztekammer
Nach der Kältewelle Ende Februar sind die Arztpraxen in Vorarlberg voller Patienten. Die Ärztekammer rät weiterhin zur Prophylaxe.

Auch nach der Kälteperiode sind ausgeprägte grippale Infekte mit anhaltendem Husten, starken Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit und Fieber noch auf der Tagesordnung der Vorarlberger Ärzte. Dies merkt man auch in den Arztpraxen des Landes.

Enormes Patientenaufkommen

“Während der Grippezeit sind die Wartezimmer natürlich sehr voll und leider müssen sich die Patientinnen und Patienten etwas gedulden”, bittet die stellvertretende Kurienobfrau der niedergelassenen Ärzte, Allgemeinmedizinerin Dr. Gabriele Gort aus Wolfurt, auf VOL.AT-Anfrage um Geduld. “Das Patientenaufkommen ist enorm und die Ärztinnen und Ärzte versuchen alles, um möglichst vielen Patienten so schnell wie möglich zu helfen.”

Vitamine und frische Luft

Weiterhin gelten die üblichen Schutzmaßnahmen, um gesund durch die letzten Wintertage zu kommen: Eine gesunde und vitaminreiche Ernährung, viel frische Luft sind laut der Ärztin die hilfreichsten Maßnahmen, die man treffen könne.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grippe sorgt weiterhin für volle Arztpraxen in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen