Griechenland: Eine Tonne Kokain entdeckt

Die griechische Polizei hat am Montag knapp eine Tonne Kokain beschlagnahmt. Die Droge wurde an Bord eines Segelboots in den Hafen der Kleinstadt Kalamata geschmuggelt, mehrere Hundert Kilo wurden in einem Auto und einem Haus gefunden.

200 bis 300 Kilogramm wurden in einem Auto gefunden, das gerade den Hafen verließ, 500 bis 700 Kilo im Haus eines Verdächtigen. Insgesamt wurden sechs Personen verhaftet, vier Griechen, ein Albaner und ein Italiener.

Nach Ansicht des Leiters der Drogenabteilung der Athener Polizei, Jannis Rahovitsas, wollten sich die Schmuggler die Beanspruchung der griechischen Polizei durch die Olympischen Spiele zu Nutze machen. „Aber wir sind immer wachsam“, sagte Rahovitsas.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Griechenland: Eine Tonne Kokain entdeckt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.