AA

Griechenland: Auch 1999 höheres Defizit

Griechenland muss auch für das Jahr 1999 sein Haushaltsdefizit nach oben korrigieren. Das Defizit habe 2,4 bis 2,5 Prozent (des Bruttoinlandsprodukts) betragen und nicht wie zuvor berichtet 1,8 Prozent.

Das Land berücksichtige in der neuen Rechnung nun Militärausgaben in Höhe von 900 Mio. Euro, hieß es in Kreisen des Finanzministeriums in Athen.

Griechenland hatte eingeräumt, anders als bisher gemeldet seit dem Jahr 2000 jedes Jahr die Defizitgrenze von drei Prozent überschritten zu haben. Das EU-Statistikamt hatte die notwendigen Korrekturen damit begründet, dass Militärausgaben zu gering und Überschüsse der Sozialfonds zu hoch in die Haushaltszahlen eingeflossen seien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Griechenland: Auch 1999 höheres Defizit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.